Slalom Val d'Isère

15. Dezember 2019 08:56; Akt: 15.12.2019 14:53 Print

Zenhäusern scheitert nach starkem Auftritt

Alexis Pinturault dominiert sein Heimrennen in Val d'Isère. Ramon Zenhäusern scheidet auf Podestkurs im zweiten Lauf aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alles riskiert und alles verloren: Ramon Zenhäusern büsst im Slalom von Val d'Isère für seine Attacke auf den Sieg und scheidet nach bester oberster Zwischenzeit aus. Keine Weltcuppunkte statt das erste Podest der Saison also für den grossgewachsenen Walliser. Nach dem ersten Lauf war Zenhäusern auf Rang 3 klassiert gewesen, «Vollgas», so hatte seine Devise gelautet für den zweiten Durchgang. Ein Schlag auf seine Skispitzen hätte ihn jedoch aus dem Gleichgewicht gebracht, sagte er hinterher geknickt.

Bester Schweizer im traditionsreichen Slalom auf der «Face de Bellevard» wird so Loïc Meillard mit seinem 7. Rang. Auch Daniel Yule fährt in die Top 10 und wird nach einem verhaltenen zweiten Lauf immerhin Zehnter. Und nur auf Rang 27: Luca Aerni. Ein enttäuschender Auftritt des ansonsten sehr starken Schweizer Slalomteams also.

Heimsieg für Pinturault

Der Sieg ging an einen Einheimischen: Alexis Pinturault, aus Moûtiers unweit von Val d'Isère stammend, dominierte die Konkurrenz regelrecht und gewann auf seiner Heimstrecke mit fast eineinhalb Sekunden Vorsprung. Knapp war es dagegen hinter Pinturault. Der Schwede André Myhrer als Zweiter lag eine Hundertstel vor dem Italiener Stefano Gross, während Henrik Kristoffersen das Podest um drei Hundertstel verpasste. Erst dahinter folgte mit Michael Matt der erste Österreicher. Erstmals steht somit beim Slalom von Val d'Isère kein Österreicher auf dem Podest.

Dem Norweger Kristoffersen, Sieger beim Saisonauftakt in Levi, zeigte in Val d'Isère nach einem schweren Fehler im ersten Lauf einen beeindruckenden zweiten Durchgang und preschte von Rang 27 auf 4 vor und bleibt so wenigstens Leader im Slalom-Weltcup. Sein grösster Herausforderer in dieser Disziplin, der Franzose Clément Noël, fiel schon im ersten Lauf aus.

Wintersport

(wie)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • m.s.h. am 15.12.2019 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade.

    Schade, dass Ramon Z. eingefädelt hat. Und somit wieder kein Schweizer auf dem Podest. Alexis hat verdient gewonnen -- Gratulation nach France.

  • CoxyLemmy. am 15.12.2019 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation an Alexis!!

    Es hätte nicht sollen sein... Jetzt wo Hirscher weg ist, könnte man auf Podest. Schade, dass der 2m-Mann R.Z. ausgeschieden ist; auf ihm lastet sozusagen alles... Gratulation an Alexis!

  • Maler50 am 15.12.2019 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Swissskiteam

    Schade, aber das ist Skislalom auf höchsten Level. Nur wer alles gibt y Risiken eingeht hat eine Chance zu gewinnen, in diesem Sinne drücken wir Schweizer Skifans unseren Fahrern weiterhin die Daumen. Hopp Swissskiteam!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gritty am 15.12.2019 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein zu Ramon

    Sehr schön ist der Bireweiche ausgeschieden. Hauptsache seiner Trinkflasche gehts gut.

  • Julchen am 15.12.2019 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ski

    Es tut mir sehr leid für Ramon aber der Beste ist eben auf dem Podest. Res kann nicht immer der gleiche gewinnen.

  • Koch30 am 15.12.2019 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Swissskiteam.

    Heute gibts, Gehacktes y Hörnli y Salat zum Abendessen.

  • d.g. am 15.12.2019 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Österreicher auf Podest

    Kein Österreicher auf dem Podium ist super.

    • Miss austria am 15.12.2019 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Schadenfreud3 macht keine Freude

      Doch! Die gritsch franzi. Ätschpätsch. . .

    • P.G. am 15.12.2019 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @d.g.

      und im Team noch immer vor den Schweizern!!!!!!!

    einklappen einklappen
  • skimaster am 15.12.2019 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    War zu erwarten

    Unser Stemmbögler RZ fährt bereits eine Pleite ein. Hat er denn heute keine Brunftschreie von sich gegeben? Habe nichts anderes erwartet.

    • Michelangelo am 15.12.2019 15:23 Report Diesen Beitrag melden

      @skimaster

      zweifle ob Sie selbst Skifahren können.

    einklappen einklappen