Rad

26. Dezember 2011 19:32; Akt: 26.12.2011 19:35 Print

5. Sieg für Mourey in Dagmersellen

Francis Mourey trug sich zum fünften Mal in die Siegerliste des Radquers in Dagmersellen ein. 2006 sowie ohne Unterbruch seit 2008 war Mourey erfolgreich.

Fehler gesehen?

Der Franzose, die Nummer 5 der Weltrangliste, nahm die Schlussrunde noch in einem grösseren Pulk von Fahrern in Angriff. Dann gelang es Mourey, sich von seinen Gegnern zu lösen und das Ziel mit zehn Sekunden Vorsprung auf Ralph Näf zu erreichen. Der Thurgauer zählte mit Florian Vogel (5.) und anderen zu den Mountainbikern, die vor rund 3500 Zuschauern mit den besten Radquer-Spezialisten mitzuhalten vermochten. Näf, der im Verlauf dieses Jahres wegen Rückenproblemen oft unter seinem Leistungsvermögen geblieben war, zeigte eines seiner besten Quer-Rennen.

Mit seinem fünften Triumph ist Mourey in Dagmersellen in der Siegerliste an die 2. Stelle vorgerückt. Erfolgreicher als der Franzose war in der Traditionsveranstaltung nur Albert Zweifel mit sieben Erfolgen. Hinter sich gelassen hat Mourey nun Beat Breu, Dieter Runkel und Thomas Frischknecht (je vier Siege).

Dagmersellen LU. Internationales Radquer. Elite. Männer. Kategorie A (25,4 km):
1. Francis Mourey (Fr) 59:21
2. Ralph Näf (Andwil) 0:10 zurück.
3. Pirmin Lang (Aarburg) 0:15.
4. Lukas Flückiger (Leimiswil), gleiche Zeit.
5. Florian Vogel (Rapperswil-Jona) 0:16.
6. Andreas Moser (Madiswil) 0:17.
Kategorie B (20,3 km):
1. Andri Frischknecht (Feldbach) 45:12.
Frauen (15,3 km):
1. Katrin Leumann (Riehen) 37:33.
2. Marlene Morel-Petitgirard (Fr) 0:25.
3. Lise-Marie Henzelin (Damphreux) 0:29.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen