Fussball

09. Dezember 2011 16:59; Akt: 09.12.2011 17:01 Print

93 Anklagen in türkischem Betrugsskandal

Wegen des Betrugsskandals in der türkischen Süper Lig sollen insgesamt 93 Fussball-Manager, -Trainer und -Spieler auf die Anklagebank.

Fehler gesehen?

Wegen des Betrugsskandals in der türkischen Süper Lig sollen insgesamt 93 Fussball-Manager, -Trainer und -Spieler auf die Anklagebank. Ein Gericht in Istanbul habe die Anklage der Verdächtigen angenommen, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. Die Verhandlung soll am 14. Februar beginnen.

Im türkischen Fussball sollen in der Vorsaison mindestens 19 Partien verschoben worden sein, darunter auch das Spiel von Fenerbahce Istanbul gegen Sivasspor, in dem Fenerbahce am letzten Spieltag den Titel holte. In den vergangenen Monaten hatte die Polizei mehr als 80 Manager, Spieler und Trainer verschiedener Klubs festgenommen. Sie sollen den Ausgang etlicher Spiele mit grossen Geldbeträgen manipuliert haben. Etwa 30 Beschuldigte wurden in Untersuchungshaft genommen, unter ihnen Fenerbahces Präsident Aziz Yildirim.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen