Bob

27. Februar 2011 14:51; Akt: 27.02.2011 14:52 Print

Baumann und Hefti ohne Medaillenchance

Für das Schweizer Bob-Team sind die Weltmeisterschaften am Königssee ohne Medaillengewinn zu Ende gegangen. Im abschliessenden Vierer-Rennen erreichte Gregor Baumann als 8. noch das beste Resultat.

Fehler gesehen?

Zweier-Spezialist Beat Hefti wurde 12., WM-Debütant Rico Peter 21.. Schon nach den ersten zwei Durchgängen vom Samstag hatte vieles auf eine mässige Bilanz hingedeutet. Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften auf deutschem Boden scheinen der Schweiz nicht mehr zu liegen. Für den SBSV waren es medaillenlose Titelkämpfe - wie man sie am bayrischen Königssee schon 2004 sowie 2008 im sächsischen Altenberg erlebt hat. An den diesjährigen Europameisterschaften im nordrhein-westfälischen Winterberg gingen die Schweizer ebenfalls leer aus. In der nächsten Saison wird einer der beiden internationalen Grossanlässe in Deutschland ausgetragen; die EM-Rennen finden in Altenberg statt. Die Weltmeisterschaften 2012 wurden an Lake Placid vergeben. Ab dem 19. März absolvieren ein paar Schweizer Athleten auf jener Strecke im US-Bundesstaat New York ein Trainingslager.

An der Spitze gab es den totalen Triumph für Bayern. Für das Bundesland resultierte auf der Heim-Bahn am Königssee Gold und Silber. Die aus der Region Berchtesgaden stammenden Piloten Manuel Machata und Karl Angerer liessen sich am zweiten Tag der Vierer-WM die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Für die Deutschen und ihren neuen Bundestrainer Christoph Langen (notabene ebenfalls aus Bayern) war es ein nahezu perfekter Grossanlass.

Machata hat in dieser Saison Erstaunliches geleistet. Der 26-Jährige gewann in seiner ersten Saison auf höchstem Niveau in der «Königsklasse» Vierer sowohl den EM- als auch den WM-Titel plus den Disziplinen-Weltcup. Insgesamt siegte er bei fünf Weltcup-Rennen. Im Zweier hat er am Königssee vor einer Woche WM-Silber geholt. Brillenträger Machata kriegte aufgrund seines Senkrechtstarts den Spitznamen «Machete». Er wandelt auf den Spuren des vierfachen Olympiasiegers Andre Lange, der vor einem Jahr zurückgetreten ist.

WM-Bronze im Vierer sicherte sich der amerikanische Titelverteidiger und Olympiasieger Steven Holcomb.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen