Fussball

18. Juni 2014 20:50; Akt: 18.06.2014 20:51 Print

Beckenbauer hat mit der Fifa gesprochen

Fünf Tage nach der Verhängung einer provisorischen 90-Tages-Sperre durch die Fifa hat Franz Beckenbauer auf die Fragen von Chef-Ermittler Michael Garcia offenbar geantwortet.

Fehler gesehen?

Beckenbauers Manager Marcus Höfl, der Ehemann der früheren Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch, teilte mit, dass der Fussball-Kaiser der Fifa-Ethik-Kommission per Mail und Fax eine Replik gegeben habe. Die 90-Tages-Sperre war am vergangenen Freitag wegen «mangelnder Kooperation» von Beckenbauer mit Garcia bei der Untersuchung der umstrittenen WM-Vergaben an Russland (2018) und Katar (2022) erlassen worden.

In den nächsten Tagen dürfte sich nun weisen, ob der Bann aufgehoben wird. Nur falls die Sperre gelöscht wird, wird es Beckenbauer erlaubt sein, Spiele an der WM in Brasilien im Stadion mitzuverfolgen.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen