Leichtathletik

26. Juli 2014 17:35; Akt: 26.07.2014 17:37 Print

Behinderter Rehm deutscher Weitsprung-Meister

Der behinderte Weitspringer Markus Rehm ist deutscher Meister bei den Nichtbehinderten geworden. Mit 8,24 Metern setzte sich der 25-Jährige in Ulm überraschend vor dem früheren Europameister Christian Reif (8,20) durch.

Fehler gesehen?

Der unterschenkelamputierte Rehm verbesserte den von ihm gehaltenen Paralympics-Weltrekord von 7,95 m und erfüllte die Limite für die kommenden Europameisterschaften vom 12. - 17. August in Zürich. «Er hat die Norm geschafft und kann nominiert werden», erklärte Thomas Kurschilgen, Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), mit Blick auf die EM der Nichtbehinderten. Allerdings ist offen, ob ihm der Europäische Leichtathletik-Verband EAA das Startrecht in Zürich gewährt. Es ist nicht geklärt, ob ihm die Bein-Prothese einen unzulässigen Vorteil verschafft.

Über 100 Meter hat Julian Reus den uralten Landesrekord gebrochen. In 10,05 (Halbfinal) und 10,01 (Final) war er zweimal schneller als Frank Emmelmann 1985 mit seinen 10,06 in Ost-Berlin.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen