Fussball

24. Juli 2014 13:43; Akt: 24.07.2014 15:02 Print

Blatter bespricht Situation der Arbeiter in Katar

Fifa-Präsident Joseph Blatter hat bei einem Treffen mit dem Emir von Katar die Situation von Arbeitern für die Stadienneubauten der WM 2022 thematisiert.

Fehler gesehen?

Er sprach laut Fifa-Mitteilung mit Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani über «weitere Reformen des Arbeitsrechts», um das Wohlergehen der Gastarbeiter sicherzustellen.

Nach dem einstündigen Gespräch äusserte sich Blatter zufrieden und lobte den Emir. «Es war grossartig zu sehen, mit welchem Engagement er und ganz Katar die Weltmeisterschaft nutzen wollen, um für positive soziale Veränderungen zu sorgen und das Gastgeberland und die Region zu bewerben.» Katar nehme seine Verantwortung als Gastgeber ernst, sagte Blatter. Er konnte indessen keinerlei Garantie und Zusicherung abgeben, dass die vielen ausländischen Arbeiter rund um die WM künftig nicht mehr ausgebeutet würden, wie es in der Vergangenheit der Fall war.

Die Situation der Fremdarbeiter im Golfstaat steht nach vielen Todesfällen seit Monaten im Zentrum der Kritik. Gewerkschaften und Menschenrechtsgruppen bemängeln unter anderem unmenschliche Arbeitsbedingungen, schlechte Bezahlung und eine elende Wohnsituation.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen