Doping

18. Februar 2011 17:50; Akt: 18.02.2011 17:52 Print

Dopingsünder Ricco aus Spital entlassen

Der des Dopings überführte italienische Radrennfahrer Riccardo Ricco ist aus dem Spital von Modena entlassen worden.

Fehler gesehen?

Ricco war dort zwölf Tage lang wegen einer missglückten Eigenbluttransfusion intensiv behandelt worden.

Nun will die Staatsanwaltschaft von Modena den Kletterspezialisten Ricco befragen. Ricco, der wegen Dopings bereits an der Tour de France 2008 für 20 Monate gesperrt worden war, war am 6. Februar in kritischem Zustand ins Spital in Modena eingeliefert worden. Er erzählte den Ärzten von seiner Eigenbluttransfusion erzählt. Die Staatsanwaltschaft von Modena und Italiens olympisches Komitee CONI leiteten daraufhin eine Untersuchung ein.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen