Nordische Kombination

26. Februar 2011 12:20; Akt: 26.02.2011 12:22 Print

Heer und Hurschler nach dem Springen in Rücklage

Die Schweizer Kombinierer Ronny Heer und Seppi Hurschler haben an den WM in Oslo nach dem Springen von der Normalschanze die Chance auf eine Top-Ten-Klassierung vergeben.

Fehler gesehen?

Heer setzte nach 92 m auf, Hurschler bereits nach 86 m. Dies ergibt die Zwischenklassierungen 32 und 48 sowie für den 10-km-Langlauf (13 Uhr) Rückstände von 2:02 beziehungsweise 2:52 Minuten. Mit dieser Ausgangslage lässt sich eine ansprechende Klassierung nicht mehr erreichen.

In Führung liegt der Deutsche Eric Frenzel. Er flog auf die Schanzenrekordweite von 109,5 Meter und geht mit 19 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Havaard Klemetsen in die Loipe. Dritter ist Olympiasieger und Weltcup-Leader Jason Lamy Chappuis (Fr) mit 32 Sekunden Rückstand auf Frenzel.

Felix Gottwald, der starke Läufer aus Österreich, platzierte sich 15. Stelle und hat bei einem Rückstand von 1:12 Minuten noch eine Medaillenchance. Die laufstarken Norweger Magnus Moan und Mikko Kokslien folgen wenige Sekunden hinter Gottwald.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen