Fussball

13. Dezember 2010 13:37; Akt: 13.12.2010 13:53 Print

Jordanischer Prinz fordert Winter-WM 2022

Prinz Ali von Jordanien hat Forderungen nach einer Verlegung der Fussball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar auf den Winter unterstützt.

Fehler gesehen?

Die Kritik, dass es angesichts von Temperaturen von bis zu 50 Grad während der Sommermonate zu heiss für die WM sei, sei durchaus berechtigt. Daher fordere er den Weltfussballverband FIFA auf, die WM auf den Januar zu verlegen und auch Nachbarländer wie Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und unter Umständen auch Saudi-Arabien als Austragungsorte zuzulassen. Er sei nicht überrascht gewesen, dass die WM 2022 an Katar gegangen sei. Das Emirat habe viel investiert und daher allem Anschein nach eine gute Chance gehabt.

Der 34-Jährige will das jüngste Mitglied im FIFA-Exekutivkomitee werden. Der Ruf der Organisation müsse wieder hergestellt werden. Daher brauche es Menschen mit seinem Ansehen und seinem Hintergrund, von denen man mit Sicherheit sagen könne, dass sie mit Korruption nichts zu tun hätten.

(ap)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen