Eishockey

04. März 2011 16:24; Akt: 04.03.2011 16:26 Print

Kevin Romy einmal mehr gesperrt

Luganos Kevin Romy wird für drei Spiele gesperrt und mit einer Busse von 1000 Franken belegt.

Fehler gesehen?

Der Internationale hatte am 1. März Sven Berger von Rapperswil-Jona gegen den Kopf gecheckt.

Romy, so heisst es in der Begründung des Einzelrichters, habe absichtlich einen Regelverstoss begangen, bei dem er annehmen musste, dass er seinen Gegner verletzen könnte. Das Verschulden wiege immerhin nicht allzu schwer, weil der Angriff gegen den Kopf nicht mit erheblichem Ablauf erfolgt sei - auch nicht mit starker Wucht und vor allem nicht von hinten.

Gemäss gängiger Praxis des Verbandssportgerichts werden Attacken gegen den Kopf aber grundsätzlich am schwersten geahndet. Hinzu komme, dass Romy ein Wiederholungstäter sei. Im November 2008 hatte er mit einem brutalen und feigen Check (von hinten) die Karriere von Patrick Sutter beendet.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen