Motorrad

10. Juni 2011 19:59; Akt: 10.06.2011 20:00 Print

Krummenacher im Regen der Schnellste

Am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Grossbritannien in Silverstone zeigten zwei Schweizer im Regen eine starke Leistung.

Fehler gesehen?

Randy Krummenacher war im zweiten freien Training des Tages der Schnellste, Dominique Aegerter Vierter.

Für Tom Lüthi lief es auf der Rundstrecke im Norden Londons alles andere als rund. Weder bei trockenen Verhältnissen am Morgen (21.) noch bei nassen Bedingungen am Nachmittag (19.) gehörte der Emmentaler zu den Top-Leuten. Allerdings absolvierte Lüthi im Regen nur 8 Trainingsrunden - Krummenacher zum Beispiel kam auf 13 Runden.

Nach seinem fünften Platz letzte Woche beim GP von Katalonien scheint bei Krummenacher ein Knopf aufgegangen zu sein. Der Zürcher Oberländer verlor im Trockenen 0,9 Sekunden auf den Briten Scott Redding, den Schnellsten des Tages. Im Regen war er auf seiner Kalex-Maschine aber eine Klasse für sich. Einzig Marc Marquez (Sp) vermochte mit 0,117 Sekunden Rückstand einigermassen mitzuhalten. Dahinter folgten bereits mit grossen Abständen Bradley Smith (Gb/1,6 Sekunden) und Dominique Aegerter (3,0 Sekunden). Es war das mit Abstand beste Freitagstraining von Krummenacher, der in Silverstone erst sein sechstes Rennen in der Moto2-Kategorie bestreitet.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen