Eishockey

01. März 2011 23:20; Akt: 01.03.2011 23:24 Print

La Chaux-de-Fonds gleicht aus

Qualifikationssieger La Chaux-de-Fonds hat in den Playoff-Halbfinals der NLB auf die Auftakt-Niederlage reagiert und das zweite Spiel (auswärts) gegen Visp 6:5 nach Verlängerung gewonnen. Lausanne führt in der Serie gegen Olten nach dem 4:3 nach Penaltyschiessen 2:0.

Fehler gesehen?

Marco Charpentier sorgte in Visp für die Entscheidung zu Gunsten von La Chaux-de-Fonds. Der Stürmer traf nach einer spektakulären Partie in der 77. Minute mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. Die Neuenburger waren im Mitteldrittel dank dreier Treffer innerhalb von gut zwei Minuten scheinbar entscheidend 5:2 in Führung gegangen. Doch Visp steckte nicht auf: Bis zur 54. Minute glichen die Walliser überraschend aus. Letztlich standen die Visper aber trotzdem mit leeren Händen da, obwohl sie vor allem in der Verlängerung Chancen zum Sieg besessen hatten.

Zum Matchwinner für Lausanne avancierte der Oliver Setzinger, der im Penaltyschiessen als einziger Spieler traf. Der Österreicher hatte davor bereits zu zwei Toren einen Assist beigesteuert. Die beiden Teams lieferten sich wie bereits zum Auftakt eine ausgeglichene Partie. Die Waadtländer führten jedoch die etwas feinere Klinge und setzten sich letztlich verdient durch, obwohl Olten zweimal eine Lausanner Führung (0:2, 1:3) ausgeglichen und viel Moral bewiesen hatte.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen