Rad

12. Juli 2014 17:29; Akt: 12.07.2014 17:29 Print

Mentschow nach Rücktritt zwei Jahre gesperrt

Der im Vorjahr wegen angeblicher Knieprobleme zurückgetretene Russe Denis Mentschow ist wegen unregelmässiger Blutwerte für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen worden.

Fehler gesehen?

Der zweifache Gewinner der Vuelta (2005, 2007) ist bis am 9. April 2015 gesperrt. Dem Sieger des Giro d'Italia 2009 wurden wegen verdächtiger Befunde in seinem Blutpass unter anderem sein zweiter Platz bei der Tour de France 2010 aberkannt.

Ausserdem strich ihm der Weltverband (UCI) die Tour-Ergebnisse von 2009 (51.) und 2012 (15.). Unangetastet blieb sein dritter Rang von der Tour de France 2008, den er vom gedopten Österreicher Bernhard Kohl geerbt hatte.

Im Zuge des Humanplasma-Skandals war Mentschow 2009 von der österreichischen Polizei als Zeuge vernommen, weil er mit Teamkollegen von Rabobank zu Blutabnahmen in Wien gewesen sein soll. Im Mai 2013 gab er während der Saison mit Hinweis auf Knieprobleme 35-jährig sein Karriereende bekannt. Seine nun rückwirkend verhängte Sperre begann Anfang April 2013 zu laufen.

(kai/sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen