Eishockey

08. Februar 2011 15:25; Akt: 08.02.2011 15:25 Print

Olten wollte lieber Basel als Ajoie

Der EHC Olten, der 2. der Qualifikation, wählte im Wahlverfahren für die Playoff-Viertelfinals der NLB in Murten überraschend Basel (5.).

Fehler gesehen?

Statt wie nach Papierform den Siebtklassierten fordert Olten den Fünftklassierten heraus. In den weiteren Duellen in den am Freitag (11. Februar) beginnenden Best-of-7-Serien treffen Qualifikationssieger La Chaux-de-Fonds auf Sierre (8.), Lausanne (3.) auf Ajoie (7.) und Langenthal (4.) auf Visp (5.). Es war das fünfte Mal, dass das Wahlverfahren für die erste Runde im Kampf um die Meisterschaft in der zweithöchsten Schweizer Liga angewandt wurde.

Von den acht Teams, die an den NLB-Playoffs teilnehmen, stellten sechs ein Aufnahmegesuch für den Aufstieg in NLA. Einzig Basel und Sierre verzichten freiwillig auf eine allfällige Promotion.

Die bislang ausgeglichene Meisterschaft hatte zur Folge, dass es in der NLB einen neuen Zuschauerrekord gab. Im Schnitt 2130 Personen besuchten die 225 Qualifikations-Partien. Dies ergibt ein durschnittliches Plus von 99 Zuschauern gegenüber der Vorsaison und ein Total von 479 300 Fans (plus 29'355).

Nationalliga B. Playoff-Viertelfinals (best of 7). Duelle nach dem Auswahl-Verfahren:
La Chaux-de-Fonds (1. der Qualifikation) - Sierre (8.).
Olten (2.) - Basel (5.).
Lausanne (3.) - Ajoie (7.).
Langenthal (4.) - Visp (6.).

Spieldaten: 1. Runde: Freitag, 11. Februar. 2. Runde: Sonntag, 13. Februar. 3. Runde: Dienstag, 15. Februar. 4. Runde: Freitag, 18. Februar. Evtl. 5. Runde: Sonntag, 20. Februar. Evtl. 6. Runde: Dienstag, 22. Februar. Evtl 7. Runde: Freitag, 25. Februar.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen