Olympische Spiele

23. Dezember 2011 15:24; Akt: 23.12.2011 15:33 Print

Russisches Haus im Kensington-Palast

Die Queen geht unter die Vermieter: Für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr in London soll die Delegation Russlands im Kensington-Palast einquartiert werden.

Fehler gesehen?

Einen Teil des Aussenbereiches des Kensington Palastes, früher das Domizil von Prinzessin Diana und künftig das Refugium von Prinz William und seiner Frau Kate, soll während der Spiele im August von der Olympia-Delegation Russlands genutzt werden.

Es geht um einen Aussenbereich des Palastes mit historischer Kulisse. Die russischen Olympia-Funktionäre wollen dort aus Zelten das «Russische Haus» errichten. Normalerweise wird auf dem Gelände Fussball gespielt. Manchmal landet dort auch der Helikopter, wenn er Staatsgäste zum Palast bringt oder die Mitglieder der königlichen Familie selbst.

Der Mietpreis ist streng geheim. Allerdings müssen die Russen 250 000 Pfund zahlen, wenn sie die Vertragsbedingungen verletzen - etwa «das Ansehen des königlichen Haushalts beschädigen», wie der «Evening Standard» aus dem Vertrag zitiert. Das Geschäft muss von den örtlichen Behörden noch genehmigt werden.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen