Tennis

09. Dezember 2011 15:51; Akt: 09.12.2011 15:57 Print

Safin für Putins Partei im Parlament

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Marat Safin ist ins russische Parlament gewählt worden.

Fehler gesehen?

Der 31-Jährige, der 2009 als Tennis-Profi zurückgetreten ist, wird die Regierungspartei «Geeintes Russland» («Einiges Russland») von Ministerpräsident Wladimir Putin in der Duma vertreten. Das berichteten mehrere russische Medien am Freitag. Safin hatte in der Region Nischni Nowgorod kandidiert und wurde bei der Parlamentswahl am Sonntag für fünf Jahre gewählt.

«Ich habe lange darüber nachgedacht, in die Politik einzusteigen. Es ist ein neues Leben, eine neue Art zu denken und zu handeln. Das hat nichts mit Tennis oder Sport allgemein zu tun», sagte der zweifache Gewinner eines Grand-Slam-Turniers.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen