Leichtathletik

19. Juni 2011 20:04; Akt: 19.06.2011 20:06 Print

Schweiz nie in Abstiegsgefahr

Die Schweizer Leichtathletik-Nationalmannschaft schaffte an der Team-EM der First League in Izmir (Tür) den Klassenerhalt mit Rang 7 problemlos.

Fehler gesehen?

Die Schweizer Leichtathletik-Nationalmannschaft schaffte an der Team-EM der First League in Izmir (Tür) den Klassenerhalt mit Rang 7 problemlos.

Den Grundstein für das unerwartet gute Abschneiden legte die Delegation am Samstag, als mehr als 30 Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze resultierten. Am zweiten Wettkampftag liefen die Schweizer nie Gefahr, in der Rangliste zurückzufallen. Die international wertvollste Leistung erbrachte Lisa Urech. Über 100 m Hürden unterbot die Emmentalerin in 12,90 Sekunden zum wiederholten Mal die WM-A-Limite (12,96). Weitspringerin Irene Pusterla erreichte 6,50 m. Dieser Wert genügte nicht zum Disziplinensieg, da die weitengleiche Viorica Tigau einen besseren zweiten Versuch vorwies. Der einzige Schweizer Teilsieg ging auf das Konto der Männer-Sprintstaffel.

Russland verteidigte in Stockholm in der Super League seinen Titel erfolgreich. Hinter der siegreichen Mannschaft (375) landete Deutschland (320,5) auf Platz zwei, Bronze ging an die Ukraine (292). Star des Anlasses war Frankreichs Sprinter Christophe Lemaitre. Der 20-Jährige senkte mit Windunterstützung seinen Landesrekord auf 9,95 Sekunden. Herausragend waren ebenfalls die Jahresweltbestleistungen der Stabhochspringerinnen Anna Rogowska (Pol) und Silke Spiegelburg (De). Das Duo überquerte 4,75 m. Auch der ukrainische Hochspringer Dmytro Demjanjuk mit 2,35 m und die deutsche Speerwerferin Christina Obergföll mit 66,22 m stehen derzeit weltweit an der Spitze.

Der frühere Europacup findet in diesem Jahr zum dritten Mal als Team-EM statt. Dabei fliessen die Resultate der Männer und der Frauen in eine gemeinsame Wertung. Die First League bildet die zweithöchste Leistungsklasse. Die Top-12-Nationen messen sich in der Super League.

Notiz an die Redaktion: Wo'end-Zus

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen