Fussball

11. März 2011 13:55; Akt: 11.03.2011 14:01 Print

Servette übernimmt Betrieb des Stade de Genève

Der FC Servette übernimmt von der Stiftung Stade de Genève (FSG) den Betrieb des Stade de Genève. Damit sind die finanziellen Voraussetzungen für einen Aufstieg in die Axpo Super League gegeben.

Fehler gesehen?

Der iranische Geschäftsmann Majid Pishyar, Besitzer von Servette, hat nach zähen Verhandlungen mit der Stadt und dem Kanton Genf erreicht, dass Servette den Stadionbetrieb in den nächsten 32 Jahren unter sich hat. Der Challenge-League-Klub hatte bisher für seine Partien das 30'000 Zuschauer fassende Stadion mieten müssen. Nun kann Servette neben Sportevents auch Konzerte oder Tagungen im Stade de Genève organisieren.

Das Ziel von Pishyar ist es, Servette sobald wie möglich die finanzielle Basis für eine Rückkehr in die oberste Spielklasse zu ermöglichen.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen