Snowboard

27. März 2011 17:06; Akt: 27.03.2011 17:07 Print

Sieg für Albinboarderin Mägert-Kohli

Mit dem Sieg von Fränzi Mägert-Kohli im Parallel-Riesenslalom von Arosa endet die Weltcup-Saison der Snowboarder. Bei den Männern schafft es Nevin Galmarini erstmals aufs Podest.

Fehler gesehen?

Mägert-Kohli schloss eine Saison, in der sie nie schlechter als im neunten Rang klassiert war, mit dem sechsten Erfolg auf Weltcup-Stufe ab. Im Final, gewissermassen dem Spiegelbild der Kräfteverhältnisse bei den Frauen, stand die bald 29-jährige Berner Oberländerin der russischen Disziplinensiegerin Jekaterina Tudegeschewa gegenüber. Mägert-Kohli profitierte im ersten Lauf vom Sturz der Saisondominatorin und gab den Vorsprung in der Reprise nicht mehr aus den Händen. Im Sog der Teamleaderin realisierte Julie Zogg als Sechste ihr bestes Karriere-Resultat.

Bei den Männern stand zum sechsten Mal in dieser Saison ein Schweizer auf dem Podest, für Galmarini handelte es sich im Heimrennen um ein Novum. Der 24-jährige Engadiner scheiterte im Halbfinal zwar am späteren Sieger Andreas Prommegger (Ö), das Rennen um Rang 3 gegen den Slowenen Izidor Sustersic gewann Galmarini dann aber trotz Rückstand aus dem ersten Durchgang. Simon Schoch wurde Fünfter, in der Tages- wie auch in der Alpinwertung. Für Roland Haldi endete das letzte Rennen seiner Karriere bereits nach dem Achtelfinal - ausgerechnet gegen Teamkollege Galmarini.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen