Rodeln

12. Februar 2011 15:30; Akt: 12.02.2011 15:32 Print

Siegesserie der deutschen Frauen gerissen

Nach 13 Jahren riss die Weltcup-Siegesserie der deutschen Schlittlerinnen.

Fehler gesehen?

Die Kanadierin Alex Gough gewann auf der neuen Kunsteisbahn im russischen Paramonowo und machte damit den ersten Weltcup-Sieg einer Schlittlerin ohne deutschen Pass seit dem Erfolg der Österreicherin Andrea Tagwerker Ende November 1997 perfekt.

Hinter der WM-Dritten Gough landete die junge Deutsche Carina Schwab auf dem zweiten Platz, Natalie Geisenberger wurde Dritte. Die Schweizerin Martina Kocher belegte Platz 11. Die wie Schwab und Geisenberger aus Deutschland stammende Olympiasiegerin Tatjana Hüfner verpatzte den zweiten Lauf und fiel noch auf den vierten Platz zurück. Dennoch sicherte sie sich vorzeitig ihren vierten Weltcup-Gesamtsieg in Serie.

Paramonowo (Russ). Männer. Doppelsitzer:
1. Andreas und Wolfgang Linger (Ö) 1:33,189 (46,692/46,497/Bahnrekord). 2. Tobias Wendl/Tobias Arlt (De) 0,204 zurück (46,666/46,727). 3. Andris und Juris Sics (Lett) 0,261 (46,760/46,690).
Weltcup-Stand (8/9): 1. Wendl/Arlt 700 Punkte (Gesamtsieger). 2. Linger/Linger 592. 3. Christian Oberstolz/Patrick Gruber 586.
Frauen. Einsitzer:
1. Alex Gough (Ka) 1:33,536 (46,782/46,754 Sek.). 2. Carina Schwab (De) 0,378 (46,939/46,975). 3. Natalie Geisenberger (De) 0,399 (47,095/46,840). 4. Tatjana Hüfner (De) 0,440 (46,693/47,283). 5. Tatjana Iwanowa (Russ) 0,464 (46,957/47,043). 6. Anke Wischnewski (De) 0,611 (47,091/47,056). - Ferner: 11. Martina Kocher (Sz) 1,415 (47,486/47,465).
Weltcup-Stand (8/9): 1. Hüfner (Gesamtsiegerin) 745. 2. Geisenberger 630. 3. Wischnewski 535. - Ferner: 9. Kocher 294.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen