Reiten

22. Februar 2011 10:42; Akt: 22.02.2011 10:44 Print

Steve Guerdat verzichtet auf den Weltcupfinal

Steve Guerdat verzichtet auf die Teilnahme am Weltcupfinal der Springreiter von Ende April in Leipzig. Der Jurassier lässt deshalb am Wochenende auch den CSI-W in Göteborg, die 12. der 13 Weltcup-Qualifikationen, aus.

Fehler gesehen?

Guerdat, achtfacher GP-Sieger im vergangenen Jahr und Gewinner des Top-Ten-Finals in Genf, konzentriert sich gemäss Aussagen von Equipenchef Urs Grünig auf die «grüne» Saison mit den Europameisterschaften in Madrid im Herbst als Saisonhöhepunkt. Er hat seinen 15-jährigen belgischen Hengst Tresor zur Erholung auf die Weide geschickt, und sein 14-jähriges Spitzenpferd Jalisca Solier will er nicht überfordern.

Der von Manfred Marschall für eine siebenstellige Summe neu erworbene Franzosen-Wallach Nino des Buissonets ist zudem (noch) nicht in die Gänge gekommen ist. Der in Herrliberg ansässige Romand, zuletzt beim Weltcupspringen in Vigo mit Jalisco Solier als Zwölfter bester Schweizer, hätte als 23. der Weltcup-Zwischenrangliste durchaus noch Finalchancen für Leipzig besessen.

Die Schweiz wird am Sonntag im Göteborger Weltcupspringen durch Pius Schwizer, Werner Muff und Hansueli Sprunger vertreten. Pius Schwizer, der Zweite des Weltcupfinals im vergangenen Frühjahr in Genf, belegt mit 31 Punkten den 19. Zwischenrang und hat reelle Finalchancen. 18 Europäer plus Titelverteidiger Marcus Ehning (De) sind in Leipzig startberechtigt.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen