Golf

13. Februar 2011 15:38; Akt: 13.02.2011 15:39 Print

Tiger Woods mit enttäuschendem Finale

Tiger Woods muss weiter auf seinen ersten Sieg seit November 2009 warten. Er lag vor der Schlussrunde in Dubai einen Schlag hinter der Spitze, fiel aber mit 75 Schlägen auf den 20. Platz zurück.

Fehler gesehen?

Am dem mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Europa-PGA-Turnier waren erstmals seit letztem Oktober die ersten drei des Weltrankings gemeinsam am Start. Woods, der noch beträchtliches Steigerungspotenzial hat, hielt sich in diesem prestigereichen Vergleich nicht schlecht. Er beendete das Turnier einen Schlag hinter dem englischen Weltranglisten-Leader Lee Westwood (15.), andererseits liess er die Weltnummer 2 Martin Kaymer aus Deutschland (31.) um zwei Schläge hinter sich. Dennoch war Woods zuletzt enttäuscht: «Es war ein sehr frustrierender Tag.»

Alvaro Quiros errang einen Schlag vor dem Dänen Anders Hansen und dem Südafrikaner James Kingston den fünften Sieg seiner Karriere. Der 27-jährige spanische Longhitter hat nun in fünf Kalenderjahren in Folge jeweils ein Turnier der Europa-Tour gewonnen.

Quiros erlebte eine aufwühlende Schlussrunde. Am 2. Loch glückte ihm mit einem spektakulären Chip-in ein Eagle. Auf der 8. Spielbahn ging der Ball in der Krone einer Palme verloren; dieses seltene Pech führte zu einem Triple-Bogey. Dafür gelang ihm am 11. Loch aus 155 Metern ein «Hole-in-one». Von dort weg liess sich Quiros nicht mehr von den Spitze verdrängen.

Notiz an die Redaktion: WoEndZus

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen