Fussball

23. Dezember 2011 11:45; Akt: 23.12.2011 14:06 Print

VR der Arena Thun AG tritt geschlossen zurück

Die Arena Thun AG, die zuständig ist für die Vermarktung und den Betrieb des neuen Stadions des Super-League-Vertreters FC Thun, muss den Verwaltungsrat neu konstituieren.

Fehler gesehen?

Alle drei aktuellen VR-Mitglieder werden sich an der Generalversammlung am 12. Januar nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stellen. Martin Strehl (VR-Präsident), Renatus Eltz und Raoul Ruffiner werfen nach einer Amtszeit von knapp zwei Jahren das Handtuch. «Unterschiedliche Auffassungen über die künftige Strategie und die Strukturen» sollen zu diesen Entscheiden geführt haben, heisst es im «Thuner Tagblatt».

Martin Strehl berichtet von unüberwindbaren Differenzen zwischen der FC Thun AG und der Genossenschaft Fussballstadion Thun-Süd. Die Arena Thun AG habe sich zuletzt zwischen diesen zwei Polen befunden. Es sei schwierig gewesen, konstruktive Gespräche zu führen. Die Arena Thun AG ist eine Tochterfirma der Genossenschaft Fussballstadion Thun-Süd.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen