Eishockey

20. März 2011 20:47; Akt: 20.03.2011 20:48 Print

Visp mit Chance auf den «Sweep»

Der EHC Visp benötigt nur noch einen Sieg, um erstmals in seiner Klubgeschichte die NLA-/NLB-Ligaqualifikation bestreiten zu dürfen.

Fehler gesehen?

Die Walliser gewannen in Lausanne auch das dritte Finalspiel des NLB-Playoff-Finals (4:3) und führen in der Serie 3:0.

Der fünfte Playoff-Sieg in Serie manövrierte Visp in eine vorzügliche Position. Dem Team von Bob Mongrain offerieren sich nun vier Matchpucks, um sich dann mit der schwächsten NLA-Mannschaft um den letzten Platz in der höchsten Liga zu duellieren. Die erste Chance, den Sack gegen Lausanne zuzumachen und damit den grössten Erfolg seit dem Cupsieg 1964 (!) zu realisieren, bietet sich am Dienstagabend in der heimischen Litterna.

Für das nach der Regular Season klar besser klassierte Lausanne (3.) zahlten sich die zahlreichen Änderungen nur bedingt aus. Trainer John van Boxmeer stellte nach den beiden vorherigen Final-Niederlagen drei der vier Linien komplett um und liess zur allgemeinen Überraschung an Stelle von Captain Alexandre Tremblay dessen kanadischen Landsmann Cory Pecker spielen. Aus der leichten Überlegenheit im ersten Drittel konnte das Heimteam keinen Profit ziehen. Van Boxmeers Timeout (12.) hatte den Ausgleich zum 1:1 zur Folge, danach verhielten sich die Lausanner äusserst passiv.

Eine Doublette von Playoff-Topskorer Dominic Forget innerhalb von 244 Sekunden (29./32.) trug Visp die vermeintlich entscheidende 4:1-Führung und dem Heimteam nach dem zweiten Drittel ein gellendes Pfeifkonzert ein. Die Verhältnisse änderten sich erst im letzten Abschnitt, als Stefan Hürlimann und Oliver Setzinger aus unmöglichem Winkel die Lausanner innerhalb von 37 Sekunden auf 3:4 heranbrachten. Die wütenden Angriffe in der Schlussphase in der Hoffnung, den Ausgleich irgendwie noch zu erzwingen, änderten aber nichts am insgesamt schwachen Eindruck, den der Favorit auch im dritten Spiel hinterliess.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen