Boxen

11. Januar 2011 14:48; Akt: 11.01.2011 15:39 Print

Witali Klitschko tritt gegen Olympiasieger an

Witali Klitschko verteidigt am 19. März in Köln den WBC-Weltmeistertitel gegen den kubanischen Olympiasieger von 2004, Odlanier Solis (30). Sechs Wochen später steigt Bruder Wladimir (34) in den Ring.

Fehler gesehen?

Wladimir Klitschko wird am 30. April in Mannheim seine IBF- und WBO-WM-Gürtel gegen den Briten Dereck Chisora verteidigen. Der gebürtige Simbabwer Chisora ist nach 14 Kämpfen noch ungeschlagen, neunmal siegte er durch K.o. Der Kampf hätte eigentlich bereits am 11. Dezember durchgeführt werden sollen. Kurz vor dem Termin erlitt der jüngere der beiden Klitschko-Brüder jedoch eine Bauchmuskel-Zerrung.

Witali Klitschko stieg für seinen WBC-Gürtel zuletzt im Oktober gegen den Amerikaner Shannon Briggs in den Ring. Der Kampf sorgte für Aufruhr, da der Ringrichter ihn auch dann nicht vorzeitig beendet hatte, als der von Beginn weg unterlegene Briggs bereits deutlich gezeichnet war.

Odlanier Solis hingegen geriet 2007 international in die Schlagzeilen, als er gemeinsam mit seinen Teamkollegen Yuriolkis Gamboa und Yan Barthelemi - beide ebenfalls Olympiasieger von Athen - aus einem Trainingslager des kubanischen Nationalteams abhaute. Alle drei unterzeichneten kurz darauf einen Profivertrag beim Hamburger Boxstall Arena. Solis gewann seither jeden einzelnen seiner 17 Profikämpfe, zwölf davon durch K.o.

(sda)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen