Aus der Traum

11. Februar 2011 14:48; Akt: 12.02.2011 13:40 Print

Lara Guts Doppel-Salto im Slalom

Vielleicht hätte es aufs Podest gereicht: Lara Gut lag bei der zweiten Zwischenzeit noch vorne. Doch dann überschlugen sich nicht nur die Ereignisse.

Bildstrecke im Grossformat »

Lara Guts Sturz im Slalom der Super-Kombination. (Quelle: SF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war nicht der Tag von Lara Gut in der Super-Kombination. In der Abfahrt wurde sie von einer gelben Flagge eigentlich abgewinkt, da die Situation aber nicht eindeutig war, fuhr sie weiter und verzichtete im Ziel auf einen Neustart – denn sie lag auf Rang 5 gut im Rennen.

Umfrage
Wieviele Medaillen holt die Schweiz an der Ski-WM in Garmisch?
21 %
46 %
26 %
7 %
Insgesamt 4029 Teilnehmer

Im Slalom sah es lange auch nach der zwischenzeitlichen Führung aus. Der Vorsprung am Start von 0,40 Sekunden auf Tina Maze schmolz zwar bis zur zweiten Zwischenzeit auf 26 Hundertstel. Doch dann hob sie spektakulär ab und legte statt einem Tanz durch den Stangenwald einen Salto in den Schnee – so spektakulär stürzte schon länger keine Slalom-Fahrerin mehr.

Dritter vierter Rang im dritten Rennen

Vielleicht hätte es aufs Podest gereicht: Lara Gut lag auf jeden Fall bei der zweiten Zwischenzeit noch vorne. Doch dann wirbelten ihre Träume sprichwörtlich durch den Schnee.

Neben Lara Gut – welche wohl eine Medaille gewonnen hätte – verpassten auch Dominique Gisin und Denise Feierabend das Podest. Langsam aber sicher verkommt die WM zu einem ledernen Trauma für die Schweiz. Ob die Schweizerin unverletzt blieb, ist noch unklar.

(fox)