Herz-Probleme

10. Februar 2011 14:49; Akt: 10.02.2011 15:06 Print

Janka reist nach Hause – kommt aber wieder

Carlo Janka lässt aus gesundheitlichen Gründen die Abfahrt und die Super-Kombination sausen. Er will sich voll auf den Riesenslalom konzentrieren.

storybild

Carlo Janka völlig ausgepumpt nach dem Super G. Im ersten Abfahrtstraining verlor der Obersaxer 4 Sekunden auf die Spitzenplätze.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut einem Communiqué von Swiss-Ski sind bei Carlo Janka Veränderungen der Herzfrequenz festgestellt worden, welche wiederholt zu einer Einschränkung der maximalen Leistungsfähigkeit und Erholungsfähigkeit führen können. Möglicherweise handelt es sich um Spätfolgen des Virusinfektes. Nach Beurteilung durch verschiedene Herzspezialisten wurde in Absprache mit Janka entschieden, die weiteren Abklärungen und Behandlungen auf Ende der Saison zu verschieben, da keine gesundheitliche Gefährdung besteht.

Wie Swiss-Ski weiter mitteilt, hat die Delegationsleitung zusammen mit dem Athleten entschieden, auf die Abfahrt und die Super-Kombination zu verzichten. Janka möchte seinen Fokus ganz auf den Riesenslalom legen. Der Obersaxer ist bereits aus Garmisch abgereist und wird sich die nächsten Tage in seiner Heimat auf den Riesenslalom vorbereiten.

(tog)