Super-Kombi in Garmisch

11. Februar 2011 12:27; Akt: 12.02.2011 13:41 Print

Gefährlich - Gut fährt trotz gelber Flagge weiter

Missverständliche Szene an der Ski-WM: Mitten in der Fahrt von Lara Gut schwenkt ein Streckenposten die gelbe Flagge. Lara Gut ignoriert die Warnung und fährt weiter.

Bildstrecke im Grossformat »

Der Streckenposten zeigt Lara Gut die gelbe Flagge. (Video SF).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Lara Gut die Abfahrt der Super-Kombination in Angriff nahm, lag im Zielraum immer noch die vor ihr gestartete Marie Marchand-Arvier. Die Französin war gestürzt und niemand schien sich zuständig zu fühlen, ihr wieder auf die Beine zu helfen – für die Organisatoren war es aber Grund genug, einen Streckenposten anzuweisen, Lara Gut die gelbe Flagge zu zeigen. Fahrer, welchen diese Flagge gezeigt wird, müssen laut Fis-Regeln sofort anhalten.

Lara Gut unterliess dies, weil sie nach eigenen Angaben glaubte, die Gefahr sei gebannt, nachdem der Streckenposten bei Heranbrausen der Tessinerin die Strecke wieder freigegeben: «Ich habe die Flagge gesehen und wollte bremsen, dann ist er weggerannt und dann dachte ich, ich fahre weiter.» Tatsächlich sah es danach aus, als würde der Streckenposten vor allem einen Zusammenprall vermeiden wollen. Dies mit gutem Grund: 2002 starb der 20-jährige Schweizer Werner Elmer bei einem Zusammenstoss mit einem Streckenposten in Verbier. 2001 musste die französische Super-G-Weltmeisterin Régine Cavagnoud ihr Leben lassen, als sie mit einem deutschen Nachwuchstrainer kollidierte.

Gut verzichtet auf zweite Fahrt

Swiss-Ski will laut Angaben von Pressesprecher Lorenz Liechti keinen Protest einlegen. Auch die Fis scheint nach ersten Angaben keine Sanktionen gegen die Schweizerin aussprechen zu wollen. Man bot ihr sogar an, die Fahrt zu wiederholen.

Lara Gut, der im Vorfeld vom Swiss-Ski-Quartett die grössten Chancen auf eine Spitzenplatzierung zugetraut wurden, verlor als Fünfte 0,71 Sekunden auf die Spitze und darf weiterhin mit einer Medaille liebäugeln. Der entscheidende Slalom der Super-Kombination beginnt um 14.00 Uhr. 20 Minuten Online berichtet live.

(tog/sda)