Federer nur noch Nummer 3

20. März 2011 09:51; Akt: 20.03.2011 09:51 Print

«Ich hatte meine Chancen»

Die dritte Niederlage gegen Novak Djokovic in Serie bedeutet für Roger Federer den Abstieg auf Platz 3 der ATP-Weltrangliste. Trotzdem zeigte sich der Schweizer verhalten zufrieden.

storybild

Roger Federer: Ab Montag die Weltnummer Drei.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich denke es war eine gute Partie – wir spielten auf hohem Niveau», sagte Roger Federer nach der Halbfinal-Niederlage gegen seinen momentanen Angstgegner Novak Djokovic. Dreimal hat er nun in Serie gegen den Serben verloren – es sind die einzigen Niederlagen in diesem Jahr des Schweizers. Auf der anderen Seite verlor der Davis-Cup-Sieger seit Januar noch kein einziges Spiel und weist nun eine Siegesserie von 19 Spielen auf. Deshalb wird Novak Djokovic nächsten Montag verdientermassen als Nummer Zwei der Welt geführt werden – auf Kosten von Roger Federer, der ob der Weltranglistenposition aber wenig Gedanken verliert: «Ich weiss, dass ich nicht weit weg bin. Ich setzte ihm gut zu. Aber naja, er entkam. Selbstvertrauen ist sein grosses Plus im Moment. Ich bin überzeugt, dass es morgen einen guten Final geben wird»

Tatsächlich: Nach erschreckend deutlichen Niederlagen in Dubai und Melbourne, hatte Roger Federer in Indian Wells beim 3:6 6:3 2:6 seine Chancen – ein Einbruch im dritten Satz, als der Serbe 11 Punkte in Serie gewann, verhinderte aber einen anderen Ausgang. So sah das auch der Schweizer selbst: «Am Ende des Tages kann ich es nicht ändern: Ich bin mit meinem Spiel zufrieden.»

Novak Djokovic trifft im Finale auf Rafael Nadal. Im Head to Head steht es zwischen den beiden Spieler 16:7 für den Spanier.

(tog)