Stan Wawrinka

01. September 2018 05:32; Akt: 01.09.2018 05:42 Print

«Mental war ich schwach»

von von Adrian Ruch aus New York - Der Westschweizer ist am US Open in der dritten Runde ausgeschieden. Nach der Niederlage gegen Milos Raonic sprach er auch über seine Wettkampfplanung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stan Wawrinka ist am US Open am aufschlagstarken Kanadier Milos Raonic gescheitert. Er vergab im Tiebreak des ersten Durchgangs zwei Satzbälle und verlor am Ende 6:7 (6:8), 4:6, 3:6. Danach zog er an der Pressekonferenz Bilanz.

Wie waren Sie mit Ihrem Niveau zufrieden?

Stan Wawrinka: Insgesamt war es recht gut. Ich fühlte mich gut, bewegte mich gut, hatte einige gute Schläge. Der erste Satz wurde durch wenige Punkte entschieden. Ich hatte Satzball bei eigenem Aufschlag und einen Breakball. Wenn du gegen Milos spielst, kriegst du nicht viele Chancen, doch diese musst du nutzen. Diesmal war ich in den entscheidenden Momenten mental nicht stark genug.

Wie wirkte sich das aus?

Ich fühlte mich körperlich sehr stark, tennismässig auch, ich habe den Ball gut geschlagen. Doch mental war ich schwach. Im ersten Satz verlor ich zwei, drei Punkte, die ich hätte gewinnen sollen. Ich war zu zögerlich. Beim Breakball zum Beispiel wusste ich genau, was ich machen wollte, aber ich machte es nicht.

Wo stehen Sie jetzt in Ihrem Comeback?

Im Moment muss ich von einer schlechten Niederlage sprechen; weil mehr möglich gewesen wäre. Doch ich war nicht hart genug mit mir selber. Doch blicke ich auf die letzten Wochen zurück, auf die ganze Nordamerika-Tour, ist alles sehr positiv. Nach Wimbledon hätte ich sofort unterschrieben, wenn mir jemand angeboten hätte, dort zu stehen, wo ich jetzt stehe. Ich spreche von meinem Tennis, von meiner Fitness, von der Fähigkeit, das hohe Niveau lange durchzuhalten und hart zu trainieren. Nach einem Jahr fühle ich mich endlich wieder gut auf den Tennisplatz. Nun gilt es, weiterzumachen und die mentale Stärke wieder zu erlangen.

Wie sieht Ihr Turnierplan für die nächsten Wochen aus?

Ich werde in St. Petersburg, Tokio, Shanghai, Basel und Paris-Bercy spielen.

Und wie sieht es mit der Davis-Cup-Begegnung in Biel gegen Schweden aus?

An den Davis-Cup habe ich gar nicht gedacht. Ehrlich gesagt, werde ich wohl nicht dabei sein. Aber ich werde das Thema noch mit meinem Team besprechen.

Tennis

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pumpi am 01.09.2018 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Bravo Stan. Die Amerikatour war erfolgreich nach dem Comeback. Mach weiter so und nächstes Jahr sieht es wieder besser aus.

    einklappen einklappen
  • Jeannelia Samoma am 01.09.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    War eine gute Leistung

    Sehr schade für Stan. Den Aufschlagriesen muss man aber erst einmal bodigen. Er wird aber weiterhin nach oben kommen.

    einklappen einklappen
  • Olivia am 01.09.2018 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stan the man

    Schade, langsam kommt die Form zurück! Weiterhin alles Gute und Kopf hoch

Die neusten Leser-Kommentare

  • Seraina P. am 02.09.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Spielerisch schwach

    Der Mann ist ein bestenfalls mittelmässiger Tennisspieler der nur Abstaubersiege einfahren kann, wenn die richtig guten Spieler eine richtig miese Leistung abliefern und er gerade den Tag seines Lebens hat. Er ist die Lara Gut des Tennis.

    • klaus am 02.09.2018 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Seraina P.

      einzig sein sieg in paris war echte klasse.... sonst stimme ich ihnen zu! aber solange es ihm spaß macht soll er doch seinem hobby nachgehen....

    • Pumpi am 02.09.2018 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Seraina P.

      Jeder hier wäre froh, er hätte 1 mal im Leben die Chance einen Sieg abzustauben. Aber spielen muss er die Games bis ins Final schon selbst, oder. By the way, könnten sie 5 Std auf dem Platz stehen und Tennis spielen, auch wie anfangs Wochen bei 40 Grad? Ich bezweifle das. Deshalb Ball flach halten. Wer mit seinem Sport 33,5Mio Preisgelder erspielen kann in 13 Jahren, ist doch eher gut bedient. Sie erreichen das nie und deswegen gönnt man es Stan nicht. Wie erbärmlich.

    einklappen einklappen
  • Stan Fan mit RF am 01.09.2018 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt...

    ihr UnkenTunten! Jetzt hat es einer von unseren beiden Lieblingen doch geschafft. Was jetzt?

  • Chris Rogers am 01.09.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Mental schwach?

    Ich kann es mir nicht leisten, in meinem Beruf auch nur eine Sekunde mental schwach zu sein. Fussballer und Tennisspieler finden immer Argumente, warum sie zu wenig Leistung bringen. Im normalen Berufsalltag hätten die Sand- und Rasendiven nicht den Hauch einer Chance.

    • dasch e schrege cheib am 01.09.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chris Rogers

      vielleicht hat er ja probleme mit seiner teeniefreundin

    • Pumpi am 01.09.2018 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chris Rogers

      Wer von sich behauptet mental immer auf der Höhe zu sein, der ist eine Maschine. Jedem Pilot, jedem Chirurg, einfach jedem kann eine Sekunde Schwäche genügen um mental nicht auf der Höhe zu sein. Und wie wir alle wissen, ist kein Mensch, gar keiner unfehlbar.

    einklappen einklappen
  • Martin Bottlowski am 01.09.2018 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Bye, Roger, bye Stan!

    Was haben Stan und Roger gemeinsam? Sie gucken die US Open ab morgen im TV. Hahaha!

    • Liz am 01.09.2018 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Bottlowski

      Falsch gedacht, für Sie tut es mir leid, aber Sie können Ihre Vorhersagerei am Montag wiederholen. Normalerweise hören wir solche dummen Sprüche ja vor jedem Match.

    • Pumpi am 01.09.2018 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Bottlowski

      Pech für Sie, Roger hat seinen 3. 3Satz eingefahren. Geschieht ihnen recht und für Roger freut es mich. Es war abzusehen, dass heute ein anderer Roger als noch vor 2 Tagen auf dem Platz stand. Er ist im Turnier angekommen. Go For it Roger. Zeigen es den ewigen Nörglern, die selbst nichts zustande bringen.

    einklappen einklappen
  • Guschti am 01.09.2018 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    aller guten Dinge sind zwei ...

    gestern Wawrinka, heute Federer!

    • Patrick am 01.09.2018 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Guschti

      Es gibt schon etwas Schönes, wenn RF verliert. Es gibt dann nicht mehr so dümmliche Kommentare wie deiner.

    • Pumpi am 01.09.2018 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Guschti

      Geschieht Ihnen recht. Roger hat es allen gezeigt und überzeugt.

    einklappen einklappen