Heftige Anfeindungen

06. April 2019 14:14; Akt: 06.04.2019 15:16 Print

Belinda Bencic stellt Hater öffentlich an den Pranger

Des Geldes wegen: Belinda Bencic offenbart nach dem Out in Charleston, wie viel Hass auf sie hereinprasselt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Belinda Bencic verpasste in Charleston eine gute Chance auf viele Weltranglistenpunkte. Die 22-jährige Schweizerin verlor am Freitag ihren Viertelfinal gegen Petra Martic 3:6, 4:6. Die klare Niederlage gegen die kroatische Aussenseiterin kam überraschend. Die Weltnummer 21 hatte in den ersten drei Runden überzeugt, derweil Petra Martic (WTA 58) sich durchs Tableau mühte.

Nach der Niederlage gegen die 28-jährige Kroatin wurde Bencic online angefeindet. Mittels Screenshot ihres Handy-Displays gewährte die Schweizerin Einblick in ihre Instagram-Welt. Die Hater verunglimpfen die 22-Jährige und auch ihre Familie aufs Schlimmste. Einem Post ist zu entnehmen, was den Hass entbrennen liess: Ein Nutzer will sein Geld zurück. Durch die überraschende Niederlage Bencics ist sein Wetteinsatz flöten gegangen. Tennis ist ein Sport-Mekka für Wettbetrüger.

Tränen vor Lachen hatte die Schweizerin kaum, dennoch versehrte sie ihren Kommentar mit einem lachenden Smiley mit Tränen in den Augen. Denn derartige Anfeindungen sind nicht die Ausnahme. «Eine kleine Erinnerung, was Tennisspieler nach Niederlagen oder sogar Siegen zu lesen kriegen», schrieb sie zum Bildschirmfoto. Es war nicht das erste Mal, dass die Schweizerin die Hasskommentare publik macht.

Ab in die Schweiz!

Nach den grossartigen Auftritten in Dubai (Turniersieg) und Indian Wells (Halbfinal) verlor Bencic in den letzten drei Wochen in den USA wieder etwas Schwung. Gegen Martic verlor sie zum dritten Mal diese Saison gegen eine Spielerin, die in der Weltrangliste nicht zu den besten 50 gehört. Dennoch verbessert sich Bencic nächsten Montag wieder mindestens auf Weltranglistenplatz 20.

Und für den Heimauftritt von nächster Woche in Lugano ergibt sich aus der unerwarteten Niederlage in Charleston ein kleiner Vorteil: Bencic kehrt voraussichtlich am Sonntag in die Schweiz zurück und verfügt so zumindest über einen Ruhetag vor dem ersten Auftritt im Tessin.

Tennis

(20 Minuten/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Manuel von Kauffungen am 06.04.2019 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorry

    Hater sind Menschen, die die Welt nicht braucht. Make love, not war.

    einklappen einklappen
  • Alice am 06.04.2019 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für Menschen

    Diese Hater sollten mal in den Spiegel schauen. Nullnummern auf der ganzen Linie.

    einklappen einklappen
  • GeGe am 06.04.2019 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich welche Abgründe sich bei der Menschhei

    Ich kann es kaum glauben, dass es solche Menschen gibt. Die sich wie Primaten verhalten. Wo ist der Respekt und der Anstand geblieben?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jam Meier am 06.04.2019 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Primaten Primus der Erste

    Primaten sind die besseren Menschen

  • Plankton am 06.04.2019 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Alle die jemand nieder machen..

    ... müssen Ihre eigenen Defizite nur damit kompensieren

    • Mike am 06.04.2019 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Plankton

      Es gäbe keine Haters ohne Mobber. Ihr habt sie während eurer Schulzeit gemacht. Nun lebt damit und seit froh das sie nicht zu euch nach Hause kommen.

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 06.04.2019 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hater sperren

    Mit demselben wird ja auch Roger Federer immer wieder konfrontiert und deshalb wäre ich dafür, dass man die Hater/innen aus allen Kommentaren verbannt, die sollen ihren Hass anders abreagieren statt hier oder auf Insta.

  • Fliegin Ferien am 06.04.2019 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr lass Hirn regnen..

    ..und pass auf, dass diese Idioten nicht schon wieder unterm Schirm stehen. Warum zur Hölle wünscht man jemandem den Tod, bloss weil der/die beim Sport verloren hat? Haben diese Leute keine anderen Probleme? Also ich wünsche denen ein wenig Gehirn, davon haben sie anscheinend nicht so viel.

  • Beni S: am 06.04.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Bravo! Promis sollte noch viiiiiiel mehr so vorgehen und die Hater öffentlich blossstellen! Es gibt zuviele Leute, die einen an der Waffel haben, und ihren Frust über das Internet loswerden.