Seltener Erfolg

03. Oktober 2011 14:53; Akt: 03.10.2011 15:01 Print

Chiudinellis Sieg nach neun Monaten Warten

Marco Chiudinelli ist im ATP-Turnier in Tokio zu einem der rar gewordenen Erfolgserlebnisse gekommen. Der Baselbieter schlug in der 1. Runde den Spanier Guillermo Garcia-Lopez 6:1, 4:6, 6:4.

storybild

Marco Chiudinelli erreichte in Tokio die zweite Runde. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lang, lang hats gedauert, bis sich Chiudinelli auf der Tour wieder zu einem Sieg hat gratulieren lassen dürfen. Seit dem Erfolg gegen den unbekannten Marokkaner Reda El Amrani Anfang Januar in Doha hatte sich Roger Federers Jugendfreund bis in der vergangenen Woche in Bangkok in den Qualifikationsmühlen der ATP-Turniere vergeblich abgemüht und sich daneben abseits der grössen Bühnen in Challenger-Turnieren versucht.

Nach der Erstrunden-Niederlage gegen den Deutschen Michael Berrer am letzten Dienstag in Bangkok wartete Chiudinelli mit seiner wohl besten Leistung in diesem Jahr auf. Gegen den deutlich höher kotierten Garcia-Lopez, der im Ranking als Nummer 44 geführt wird und damit über 200 Plätze vor ihm liegt, liess sich Chiudinelli auch vom Verlust des zweiten Satzes nicht beeindrucken. Nach knapp zweieinhalb Stunden hatte er den Spanier im ersten Aufeinandertreffen in die Knie gezwungen.

Nächster Gegner ist Radek Stepanek. Gegen den Tschechen hatte Chiudinelli in Tokio schon im Vorjahr gespielt - und verletzungsbedingt aufgeben müssen. Eine Blockade im Rücken hatte damals den möglichen zweiten Sieg im zweiten Duell gegen den einstigen Verlobten von Martina Hingis verhindert.

(sda)