French Open

23. Mai 2019 18:15; Akt: 23.05.2019 21:05 Print

Ein unbekannter Italiener fordert Federer

Die Auslosung des zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres beschert den Schweizern machbare Aufgaben in der ersten Runde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die erste Woche des ersten French Open von Roger Federer seit 2015 könnte italienisch geprägt sein. In der 1. Runde wartet der Turiner Lorenzo Sonego (ATP 73).

Das Duell gegen den Italiener ist für Federer ein Duell der Gegensätze. Der 20-fache Major-Sieger trifft auf den French-Open-Debütanten Sonego, der im letzten Monat erstmals in die Top 80 der Weltrangliste vorgestossen ist. Beim Masters-1000-Turnier von Monte-Carlo wurde der der 24-Jährige erst im Viertelfinal gestoppt.

Diesen Weg muss Federer gehen

Folgt das Turnier der Logik der Setzliste, trifft Federer danach auf den Tunesier Malek Jaziri (ATP 94) und auf dem Weg in den Viertelfinal auf die Italiener Matteo Berrettini (ATP 32) und Marco Cecchinato (ATP 19), den Halbfinalisten vom Vorjahr. Gegen alle drei möglichen italienischen Gegner hat Federer noch nie gespielt. In der Runde der letzten acht könnten der Grieche Stefanos Tsitsipas (ATP 6) oder Stan Wawrinka (ATP 27) die Gegner sein.

Was liegt für Wawrinka drin?

Der Romand beginnt das Turnier wie schon vor zwei Jahren gegen den Slowaken Jozef Kovalik (ATP 132), den er damals in drei Sätzen bezwungen hatte. Mit dem Chilenen Cristian Garin (ATP 37) könnte in der 2. Runde ein in dieser Saison bemerkenswert erfolgreicher Sandspezialist warten, der auf seiner Lieblingsunterlage in Houston und München den Titel holte sowie in São Paulo im Final stand.

Der Kroate Marin Cilic (ATP 13) wäre in der 3. Runde der erste Gesetzte, auf den Wawrinka treffen könnte. In der gleichen Tableauhälfte wie Wawrinka und Federer befindet sich Titelverteidiger Rafael Nadal, der gegen einen Qualifikanten beginnt.

Bencic gegen eine Einheimische

Im Frauentableau bekommt es Belinda Bencic (WTA 15) zum Auftakt mit der Französin Jessika Ponchet (WTA 187) zu tun, die mit einer Wildcard ins Hauptfeld vorstiess. Die 22-Jährige machte vor einigen Wochen von sich reden, weil sie beim ITF-Turnier in Sunderland einen 6:0, 5:0, 40:30-Vorsprung gegen die Britin Tara Moore noch aus der Hand gab. Auf die erste besser klassierte Spielerin kann Bencic erst im Achtelfinal treffen (Kiki Bertens/WTA 4). Auf Viktorija Golubic wartet in der 1. Runde die als Nummer 25 gesetzte Taiwanerin Hsieh Su-Wei (WTA 25).

Tennis

(erh/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nic111 am 23.05.2019 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie schön wärs denn.....

    Go Roger, wenn dir der Titel 2009 so Freude gebracht hat, dann gib alles und hol in dir:-)

    einklappen einklappen
  • eli.web am 23.05.2019 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp!

    Hopp Roger Federer!

  • Herr Max Bünzli Tennisspieler Rang 96564 am 23.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    endlich hat der Mann einen Namen der Herr Federer herausfordert.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • John Wick III am 24.05.2019 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Es hängt an Nadal

    Fliegt Nadal vor dem Duell mit Federer raus, aufgrund von Verletzung oder sei es wegen einer Niederlage, gewinnt Federer das Ding. Die Auslosung ist sehr gut.

  • Badener am 24.05.2019 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist der Italiener?

    Wäre es nicht sinnvoller gewesen den Sonogo abzubilden als RF?

  • Tennista am 24.05.2019 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    unbekannt?

    vielleicht wenn man kein Tennis verfolgt! Sonego war immerhin Viertelfinalist beim diesjährigen Masters in Monte-Carlo und auch ansonsten ansprechend in Form in diesem Frühling. Logisch sollte Federer deswegen nicht gerade ins Schwitzen kommen, aber unbekannt scheint mir da scho sehr übertrieben.

    • Klein gegen gross,los geht los am 24.05.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tennista

      Ist doch logisch, es gibt nur ein Tennisgott, das sagen seine Anbeter. Alle andere sind Nobodys oder eben unbekannt.

    einklappen einklappen
  • Baselboy am 24.05.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp FC Basel

    Ich höre das Gejammer und die Ausreden schon wieder von dieser tennisspielenden Werbebande! Auf Sand ist er nicht mehr als durchschnitt, wenn überhaupt!!

  • Killian am 24.05.2019 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    24.05.1999 - Grand Slam Debut

    Genau heute vor 20 Jahren gab Roger Federer sein Grand Slam Debut...Gratulation zum Jubliäum :)