Negative Bilanz

31. März 2011 15:43; Akt: 31.03.2011 22:06 Print

Es sind nur noch vier übrig

221 Gegner standen Roger Federer in der Profikarriere gegenüber. Nur vier, die seit 2004 gegen ihn antraten, weisen eine positive Bilanz aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Gegen diese Spieler hat Roger Federer keine positive Head-to-Head-Bilanz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es sind fast unglaubliche Zahlen. Seit Roger Federer 1998 Profi wurde, spielte er gegen 221 verschiedene Gegner. Gegen 189 von ihnen – darunter Novak Djokovic, Andy Roddick, Andre Agassi oder Pete Sampras – weist er eine positive Head-to-Head-Bilanz aus. Zehn Spieler können auf ausgeglichene Direktduelle zurückblicken und nur 22 haben gegen Federer mehr Partien gewonnen als verloren.

Umfrage
Wer gewinnt das Turnier in Miami?
44 %
47 %
7 %
2 %
Insgesamt 2312 Teilnehmer

Doch bei diesen 22 lohnt sich ein zweiter Blick. 17 von ihnen feierten ihre Siege – meist nur in einem Duell – bis ins Jahr 2003, also bevor der Baselbieter im Februar 2004 erstmals den ATP-Thron stürmte. Die meisten erreichten ihre Erfolge gegen einen damals noch nicht 20-jährigen talentierten Spieler, von welchem niemand ahnen konnte, dass er dem Tennis einmal seinen Stempel derart aufdrücken würde. Ähnliches gilt – mit Ausnahme von Guillermo Cañas (3:3, Duelle von 2002 – 2008) und Filippo Volandri (1:1, Duelle von 2003 – 2007) – für jene Kontrahenten, welche eine ausgeglichene Bilanz gegen den heute 29-Jährigen ausweisen.

Seit 2004 fast makellose Bilanz

Seit Federer die dominierende Figur im Männertennis geworden ist, können nur Gustavo Kuerten (1:2, Duelle von 2002 – 2004), Dominik Hrbaty (1:2, Duelle von 2000 – 2008), Andy Murray (6:8, seit 2005) und Rafael Nadal (8:14, seit 2004) eine positive Bilanz ausweisen. Kuerten und Hrbaty wird er nicht mehr drehen können, weil der Brasilianer nicht mehr spielt und Hrbaty sich nur noch an kleinen Turnieren herumschlägt. Nadals Vorsprung scheint zu gross, aber Murray könnte Federer bald knacken – zumal der Brite in einem schweren Formtief steckt.

(fox)