ATP in Miami

30. März 2011 07:21; Akt: 30.03.2011 09:25 Print

Federer, Nadal und Djokovic mühelos

Roger Federer steht beim ATP-Turnier auf Key Biscayne in den Viertelfinals. Der Schweizer besiegte Olivier Rochus in zwei Sätzen 6:3, 6:1.

storybild

Roger Federer bekundet keine èrobleme mit Olivier Rochus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es hatte Federer offenbar nicht geschadet, dass seine Geduld auf eine harte Probe gestellt worden war. Da der Frauen-Match zwischen Maria Scharapowa und Alexandra Dulgheru nicht enden wollte, konnte Federer nach dem Sieg der Russin erst um 0.28 Uhr Lokalzeit den Court betreten. Dort zündete er dann aber den Turbo: Nach elf Minuten schaffte er das erste Break, nach 39 Minuten war die Partie beim Stande von 6:3, 3:0 (Doppelbreak) faktisch archiviert.

Umfrage
Wer gewinnt das Turnier in Miami?
44 %
47 %
7 %
2 %
Insgesamt 2312 Teilnehmer

Federer zündete ein wahres Feuerwerk an Gewinnschlägen: Am Schluss standen 32 Winner zu Buche, bei eigenem Aufschlag gab er nur fünf Punkte ab. Rochus blieb damit auch im achten Duell mit Federer nur die Rolle des zweiten Siegers. Der Schweizer nutzte seinen vierten Matchball zum mühelosen 6:3, 6:1-Sieg in 52 Minuten.

Im Viertelfinal wartet am Donnerstag Gilles Simon auf Federer. Der Franzose besiegte Janko Tipsarevic 4:6, 7:6, (7:3), 6:2. Gegen Simon hat Federer mit 1:2 eine negative Bilanz. Beide Niederlagen kassierte der Baselbieter 2008. Anfang dieses Jahres setzte er sich am Australian Open in der 2. Runde erst in fünf Sätzen gegen Simon durch. Im Halbfinal könnte es zum Duell mit Rafael Nadal kommen.

Djokovic und Nadal mühelos

In bestechender Form bleiben Rafael Nadal und Novak Djokovic. Nadal fegte den Ukrainer Alexander Dolgopolov mit 6:1, 6:2 vom Court und Djokovic besiegte wie schon in Indian Wells Landsmann Viktor Troicki 6:3, 6:3. In den Viertelfinals trifft Nadal auf Tomas Berdych, Djokovic - mit einer Saisonbilanz von 21:0 - auf den unbekannten Südafrikaner Kevin Anderson (ATP 40). Aber Achtung: Der Überraschungsmann entschied das bisher einzige Duell mit dem Serben vor drei Jahren in Miami ebenfalls völlig unerwartet für sich.

Key Biscayne, Miami, Florida. ATP- und WTA-Turnier (9 Mio. Dollar/Hart). Männer. Achtelfinals:
Roger Federer (Sz/3) s. Olivier Rochus (Be) 6:3, 6:1.

Rafael Nadal (Sp/1) s. Alexander Dolgopolow (Ukr/21) 6:1, 6:2.
Novak Djokovic (Ser/2) s. Viktor Troicki (Ser/16) 6:3, 6:2.
Tomas Berdych (Tsch/7) s. Florian Mayer (De) 6:3, 2:6, 7:6 (7:4).
Gilles Simon (Fr/25) s. Janko Tipsarevic (Ser) 4:6, 7:6 (7:3), 6:2.
Viertelfinal-Tableau:
Nadal (1) - Berdych (7),
Federer (3) - Simon (25);
Ferrer (6) - Fish (14),
Anderson - Djokovic (2).

Frauen. Letzter Achtelfinal:
Kim Clijsters (Be/2) s. Ana Ivanovic (Ser/19) 7:6 (7:4), 3:6, 7:6 (7:5).
Viertelfinals:
Andrea Petkovic (De/21) s. Jelena Jankovic (Ser/6) 2:6, 6:2, 6:4.
Maria Scharapowa (Russ/16) s. Alexandra Dulgheru (Rum/26) 3:6, 7:6 (8:6), 7:6 (7:5).
Halbfinal-Tableau:
Petkovic (21) - Scharapowa (16); Radwanska (9)/Swonarewa (3) - Asarenka (8)/Clijsters (2).

(fox/sda)