«Für Familien in Not»

25. März 2020 15:39; Akt: 25.03.2020 15:57 Print

So setzt Roger Federer seine Spendenmillion ein

Mirka und Roger Federer zahlen 1 Million Franken in den Fonds «Für Familien in Not». Die Familien erhalten Gutscheine für Lebensmittel und Kinderbetreuung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

We must help families in need quickly and unbureaucratically. Mirka and I have donated to a newly established emergency assistance fund for families in Switzerland. The fund is managed by “Winterhilfe”, a trusted partner of our foundation and highly experienced to support vulnerable people for decades. From tomorrow March 26, the “Fund for families in need“ will be functional and ready to make contributions such as vouchers for food and child care services and where necessary. For more information: www.winterhilfe.ch Wir müssen Familien in einer Notlage schnell und unbürokratisch helfen. Mirka und ich unterstützen einen neu eingerichteten “Fonds für Familien in Not“ in der Schweiz. Der Fonds wird vom Verein Winterhilfe verwaltet, einem vertrauenswürdigen Partner unserer Stiftung und seit Jahrzehnten erfahren in der Unterstützung bedürftiger Menschen. Ab morgen, dem 26. März, ist dieser bereit, Beiträge zu leisten, wie zum Beispiel Gutscheine für Lebensmittel oder Kinderbetreuung. Für weitere Informationen: www.winterhilfe.ch Nous devons aider les familles en cas de détresse rapidement et d’une manière non-bureaucratique. Mirka et moi soutenons un nouveau fonds d'aide d'urgence aux familles en Suisse. Le fonds est géré par l’organisation Secours d’Hiver, partenaire de confiance de notre fondation et expérimenté dans le soutien aux personnes touchées par la précarité depuis des décennies. À partir de demain, le 26 mars, le fonds pour les familles dans le besoin est prêt à apporter des contributions, telles que des bons d'alimentation ou de garde d'enfants. Pour plus d'informations: www.secours-d-hiver.ch

Ein Beitrag geteilt von Roger Federer (@rogerfederer) am

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mirka und Roger Federer spenden persönlich eine Million Schweizer Franken als Startkapital für einen Überbrückungsfonds für notleidende Familien in der Schweiz in Zeiten von Corona.

Umfrage
Mögen Sie Roger Federer das viele Geld gönnen?

Damit verbindet das Ehepaar Federer die Hoffnung, dass der vom Verein Winterhilfe neu gegründete Fonds von weiteren privaten und juristischen Personen zusätzlich unterstützt wird. Der Fonds wird ab 26. März bereitstehen und erste Beiträge wie Gutscheine für Lebensmittel oder Kinderbetreuung ausstellen können.

Bei den kantonalen Winterhilfestellen gingen in den letzten Tagen und Wochen bereits unzählige Gesuche ein. Die grosse Mehrheit der Gesuchsteller bat um Lebensmittelhilfen, aber auch die Finanzierung der ausserordentlichen Kinderbetreuung stellt viele Familien vor grosse Probleme. Der Fonds ist für in der Schweiz angemeldete und wohnhafte Familien, die mit minderjährigen Kindern im gleichen Haushalt leben und akut von der Corona-Krise betroffen sind.

Weitere Spenden können auf folgendes Konto der Winterhilfe ausgestellt werden:
Stichwort: Familien in Not
IBAN CH68 0900 0000 8000 8955 1

Tennis

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spycki.79 am 25.03.2020 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger und Ehefrau

    Ich finde das isch guet! Ich Danke Roger und seiner Frau, den das tut Gut wenn Sie helfen den Familien! Ich bin Stolz das ich Schweizerin bin. Merci viumou

    einklappen einklappen
  • Manuela am 25.03.2020 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SOZIAL

    Einfach nur Hammer unser Roger. Ein besseres Vorbild gibt es nicht. Sein soziales und bescheidenes Wesen beeindruckt mich immer wieder!

  • Brigitt Spiess am 25.03.2020 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Das finde ich enorm grosszügig, Hut ab und Herzlichen Dank, es gibt sicher viele Menschen die sich enorm freuen werden um einen kleinen Zustupf

Die neusten Leser-Kommentare

  • R. Facko am 25.03.2020 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Trinkgeld & PR.

    Hallo Roger, danke für dein Trinkgeld und deine exzellenten PR-Aktivitäten! Cool

  • Phil Meier am 25.03.2020 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    So what

    Bei einem Vermögen von über 900 Millionen kann er diese Million verschmerzen.

  • Phil am 25.03.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    0.15% seines Vermögens.

    Ist wirklich toll, dass es Menschen gibt die etwas gutes mit Ihrem Vermögen machen, jedoch finde ich es daneben Roger Federer so in den Himmel zu loben. Er hat gerade mal 0.15% seines Vermögen gespendet, bleibt auf dem Boden, bitte! Anders gesehen sind es etwa 1.3% seines geschätzten "Jahresgehalts". Dies sieht schon nach mehr aus, Ihm bleiben dann aber noch immer etwa 76 mio übrig.. Viele Schweizer leben an der Armutsgrenze und wir feiern solche unterschiede in der Gesellschaft. Denkt mal nach.

  • Brigitte Müllet am 25.03.2020 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Herzlichen Dank an Mirka und Roger. Alles Gute und Gottes reichsten Segen für die ganze Familie.

  • Chl am 25.03.2020 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weitere mögen kommen

    Ein gutes Beispiel von Solidarität.