London

19. Juni 2011 23:42; Akt: 20.06.2011 07:49 Print

Federer bereits wieder Favorit

von Marcel Allemann - Noch vor einem Monat traute ihm abseits seiner Fangemeinde kaum jemand einen weiteren Grand-Slam-Erfolg zu. Nun ist Roger Federer (29) in Wimbledon bereits wieder der grosse Favorit.

storybild

Im letzten Jahr war im Viertelfinal Endstation: Federer musste Berdych gratulieren. (Bild: Keystone/epa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was sein überzeugender Auftritt mit dem Final am French Open doch alles verändert: Für die Buchmacher und die Medien ist Federer nun wieder Titelanwärter Nummer 1 – vor Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray. Mit dieser Rolle kann der Baselbieter gut leben, auch er selbst strebt seinen siebten Wimbledon-Titel an: «Ich erwarte von mir, dass ich sehr gut abschneide – noch besser als in Paris.»

Genau vor zehn Jahren ging Federers Stern in Wimbledon auf, als er als aufstrebender Jüngling Pete Sampras schlug. 2003 feierte er an selber Stätte seinen ersten Major-Titel, sein Eroberungsfeldzug begann – und Wimbledon blieb sein Turnier. Mit Ausnahme von 2008 (Finalniederlage gegen Nadal) und dem letzten Jahr. Da musste er bereits in der ersten Runde gegen Alejandro Falla (Kol) über fünf Sätze gehen und schied im Viertelfinal überraschend gegen Tomas Berdych (Tsch) aus. «Im letzten Jahr fehlte etwas», meint Federer rückblickend. Ein guter Start im morgigen Auftaktmatch gegen Michail Kukuschin (Kas/ATP 60) soll nun die Grundlage für ein grosses Turnier des grossen Meisters bilden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.