Laver-Cup

21. September 2019 22:39; Akt: 22.09.2019 11:44 Print

Federers Gänsehaut bei 110 Dezibel

Das Genfer Publikum schenkt dem Baselbieter im Match gegen Nick Kyrgios einen speziellen Moment.

Legende coacht Legende: Rafael Nadal gibt Roger Federer im Match gegen Nick Kyrgios Tipps. (Video: Twitter/LaverCup)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer glaubte, Roger Federer habe in seiner langen Karriere alles erlebt, was ein Tennisspieler erleben kann, wurde in Genf eines Besseren belehrt. Mit welchem Enthusiasmus das Laver-Cup-Publikum bei der Sache ist, erstaunt selbst den 38-Jährigen, dem die Fans in jedem Stadion der Welt zu Füssen liegen.

In der hochklassigen Partie gegen den unberechenbaren und äusserst motivierten Nick Kyrgios brachte der Baselbieter die Halle mehrmals zum Beben. Nachdem er den Startsatz trotz 4:0-Führung im Tiebreak 6:7 verloren und den zweiten 7:5 gewonnen hatte, verzückte er die 17'000 Zuschauer im Match-Tiebreak (10:7) Mal für Mal. «Ich hatte Gänsehaut während der Partie. Es war extrem laut. Ich kann mich nicht erinnern, dass es auf der Tour jemals so laut war», sagte Federer.

Den Höhepunkt erreichte die Stimmung, als er im Match-Tiebreak bei 2:2 einen Stoppball erlief und mit einem Reflex am Netz den Punkt gewann. Die Palexpo kochte, das Messgerät zeigte bis zu 110 Dezibel an, was dem Wert an einem Rockkonzert entspricht. «Das war verrückt», sagte Federer.

Als er in seinem Gedächtnis nach Vergleichbarem kramte, fiel ihm einzig der Showkampf gegen Jo-Wilfried Tsonga im Dezember 2012 in Bogota ein. «Als ich dort den Platz betrat, wurde es so laut, dass ich Angst hatte. Das heute erinnerte mich daran.»

Die kolumbianischen Fans empfangen Federer in Bogota. (Video: Youtube)

Indem er auch in seinem fünften Laver-Cup-Einzel ungeschlagen blieb, brachte Federer das Team Europa 5:3 in Führung. Zuvor hatte Alexander Zverev gegen John Isner erstmals in diesem Wettbewerb ein Einzel verloren. Der US-Amerikaner hatte sich im Match-Tiebreak in einen Rausch gespielt und 6:7, 6:4, 10:1 gewonnen.

Nadal mit Sieg und Niederlage

Dass die Favoriten den abschliessenden Sonntag, an dem jeder Sieg drei Punkte wert ist, mit einem Polster in Angriff nehmen werden, verdanken sie nicht nur Federer, sondern auch Rafael Nadal. Der Spanier setzte sich gegen Milos Raonic nach anfänglichen Schwierigkeiten – er wehrte im ersten Durchgang acht Breakbälle ab – 6:3, 7:6 (7:1) durch und stellte auf 7:3. «Ich hatte sehr viel Glück im ersten Satz. Milos hätte es verdient gehabt, diesen zu gewinnen», sagte der 19-fache Major-Champion.

Nach seiner siegreichen Genfer Premiere verpasste es Nadal im Doppel an der Seite von Stefanos Tsitsipas, die Herausforderer weiter zu distanzieren. Die beiden unterlagen Kyrgios/Jack Sock 4:6, 6:3, 6:10. In der Gesamtabrechnung steht es vor dem abschliessenden Sonntag 7:5 für Europa.

Genf. Laver Cup. Zweiter Spieltag (2 Punkte pro Sieg): Team Europa - Team Welt 5:3 (Zwischenstand). - Alexander Zverev (GER) u. John Isner (USA) 7:6 (7:2), 4:6, 1:10. Roger Federer (SUI) s. Nick Kyrgios (AUS) 6:7 (5:7), 7:5, 10:7. Rafael Nadal (ESP) s. Milos Raonic (CAN) 6:3, 7:6 (7:1). Rafael Nadal/Stefanos Tsitsipas (ESP/GRE) u. Nick Kyrgios/Jack Sock (AUS/USA) 4:6, 6:3, 6:10.

Tennis

(kai)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 21.09.2019 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sportler

    Wenn jemand schreibt dass Roger Federer kein Teamplayer ist muss festgestellt werden dass diese Person vom Sport null Ahnung hat.

  • IchDuWir am 21.09.2019 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Nerven

    Federer in extremis.... Schön ist, dass Nadal wieder im Team ist.

    einklappen einklappen
  • Sensation.white am 21.09.2019 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Läuft doch nach Plan Und war ein tolles Spiel

Die neusten Leser-Kommentare

  • susi am 22.09.2019 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    traurig

    strafbar gemacht 110 dezibel und das soll ein vorbild sein

  • Spannungsbogen am 22.09.2019 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Abgekartete Show

    Irgendwie muss man das Publikum ja bis Sonntag Abend bei Intresse halten.

  • B.Erner am 22.09.2019 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    Problembeladene

    An alle Federer-Hasser... Geht doch ein wenig im Wald spazieren, und denkt über die eigene Zukunft nach. Ich weiss, es ist nicht einfach, so viele Probleme zu bewältigen. Lasst euch helfen, es gibt da Profis !

    • Iro Niettiker am 22.09.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      also - es gibt doch gar keine hater mehr

      und Kommentare von denen auch nicht! alles nur noch lieb und nett hier. voller Respekt und Anstand, liebe, konstruktive und erfreuliche Beiträge... ich finde gut, wird Looser's Richtlinie so konsequent umgesetzt und die negativen Kommentare aussortiert...

    einklappen einklappen
  • Mileagerider am 22.09.2019 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laver Cup

    Diese Art von Tennis (Cup) ist interessanter als jedes Grand Slam Tournier. Mehr davon!

  • Hugentobler am 22.09.2019 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt und Anstand

    Auch nicht Tennis Fan's, das ist doch Klasse was da abläuft. Sportliche Gegner, jedoch zollen alle gegenseitig höchsten Respekt. Das soll rüberkommen, Anstand, Respekt gegenüber dem anderen plus Teamfähigkeit von allen beteiligten. Daran muss sich die Welt orientieren, das ist die Botschaft an alle. Klasse finde ich diesen Anlass