ATP-Turnier Paris-Bercy

01. November 2018 21:58; Akt: 02.11.2018 09:43 Print

Federer startet erfolgreich in die Mission 100

Roger Federer strebt beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy nach dem 100. ATP-Titel. Im Achtelfinal eliminiert er Fabio Fognini in zwei Sätzen und trifft nun auf Kei Nishikori.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer gewinnt seinen ersten Match in Paris seit drei Jahren und zieht mit dem 6:4, 6:3 gegen den Italiener Fabio Fognini in den Viertelfinal ein. Nach einem Freilos und einem Forfait-Sieg begann für Federer das letzte Masters 1000 des Jahres erst am Donnerstagabend. Der 37-Jährige glänzte nicht, kam aber dennoch zu einem ungefährdeten, in 73 Minuten herausgespielten Sieg. Die Hürde wird im Viertelfinal höher sein. Am Freitagabend – frühestens um 20.30 Uhr – trifft er auf Kei Nishikori (ATP 11). Der Japaner schlug Kevin Anderson (ATP 6) 6:4, 6:4.

Fognini seit 2010 ohne Sieg in Paris

Fognini gewann in diesem Jahr drei Turniere und im August sogar ein erstes auf einem Hartplatz. Doch in der Halle von Paris-Bercy hat sich der 31-Jährige aus Ligurien noch nie wohl gefühlt. Seit 2010 konnte er im Südosten von Paris in nunmehr sieben Versuchen keine Partie mehr gewinnen. In diesem Jahr überstand er die ersten zwei Runden wie Federer dank einem Freilos und einem Forfait.

Im vierten Duell mit dem Schweizer konnte Fognini nur phasenweise erfolgreich dagegenhalten. Er verkürzte im ersten Satz von 1:4 auf 3:4 und hatte bei 4:5 zwei Breakbälle. Die Gelegenheit, zumindest ein erstes Mal einen Satz gegen Federer zu gewinnen, wäre ideal gewesen. Der Weltranglisten-Dritte war vier Tage nach dem Triumph in Basel anfällig. Viele Fehler störten sein Spiel und auch der Service war nicht so zuverlässig, wie er es gewohnt ist.

Resultate:

Paris-Bercy – ATP-Masters-1000-Turnier (4,872 Millionen Euro/Halle)

Achtelfinals: Roger Federer (SUI/3) s. Fabio Fognini (ITA/13) 6:4, 6:3. Novak Djokovic (SRB/2) s. Damir Dzumhur (BIH) 6:1, 2:1; Aufgabe Dzumhur. Alexander Zverev (GER/4) s. Diego Schwartzman (ARG/15) 6:4, 6:2. Marin Cilic (CRO/5) s. Grigor Dimitrov (BUL/9) 7:6 (7:5), 6:4. Dominic Thiem (AUT/6) s. Borna Coric (CRO/11) 6:7 (3:7), 6:2, 7:5. Kei Nishikori (JPN/10) s. Kevin Anderson (RSA/7) 6:4, 6:4. Karen Chatschanow (RUS) s. John Isner (USA/8) 6:4, 6:7 (9:11), 7:6 (10:8). Jack Sock (USA/16) s. Malek Jaziri (TUN) 6:0, 6:4.

Viertelfinal-Tableau: Sock - Thiem (6), Zverev (4) - Chatschanow; Nishikori (10) - Federer (3), Cilic (5) - Djokovic (1).

Tennis

(dho/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman am 01.11.2018 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Alt, aber noch gut genug für euch Amateure

    Würde man Federer mit 50 Jahren ein Auge stehlen, die Influenza injizieren, die Schuhgrösse 26 verpassen, das Racket lasch bespannen und ihm Fesseln anlegen, dann würder er die Hater mit 6:0 6:0 bezwingen.

    einklappen einklappen
  • Elsa am 01.11.2018 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Umgebung, gibt Kraft zum Siegen

    Möge Roger noch einige Monate siegen. Ein hervorragender Spieler, die beste Visitenkarte für die Schweiz, ein Fairplayer par excellence und menschlich ein Vorbild für die ganze Welt. Nie überheblich, nicht eingebildet, ein toller Vater und nicht zu vergessen, seine überaus tolle Ehefrau und Partnerin, ohne sie wäre er nicht da, wo er jetzt steht. Zudem die Unterstützung seiner Eltern seit klein auf. Dies alles zusammen hat zum Erfolg geführt. Dies gilt für alle, Familie haltet zusammen.

    einklappen einklappen
  • G. Önner am 01.11.2018 21:57 Report Diesen Beitrag melden

    Chum jetzä!!!

    Gratulation zum Sieg gegen Fabio "Fabulous" Fognini! Grrreat Roger, weiterhin viel Glück und Erfolg. Und lass die Neider noch länger leiden...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • herbert.der 2te am 02.11.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bin neu hier

    guten Abend nach einem feinem Abendessen Speck und Rösti starten wir in den Abend gute Nacht zusammen

  • Ab in den Urlaub am 02.11.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Fognini zu lässig

    Fognini wirkt teilweise immer zu lässig, das wurde ihm gestern wieder einmal zum Verhängnis. Wie er da einen Stopp einstreute und dachte, er würde den Punkt sicher haben. Das war Federer auf der anderen Seite, nicht Edward mit den Rollatorenfüßen.

  • Fred am 02.11.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder lustig

    Die Gedankengänge der Federer-Haters sind manchmal unergründlich. Klar es gibt auch den einen oder anderen Federer Fan der eine gar rosa Brille an hat. Und den Gegner runter zu machen ziemt sich hüben und drüben nicht. Aber unter diesen Federer-Haters hat es doch ein paar ganz spezielle Typen und sollten die das was sie schreiben gar ernst meinem einem richtig leid tun können.

    • The Walking Dad am 02.11.2018 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fred

      Ich nehme mal, dass jetzt behauptet wird, dass die anderen damit anfingen. Weil ICH war es ja nicht, der damit anfing...

    einklappen einklappen
  • mega am 02.11.2018 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herrlich..

    Na da, haben wir ja wieder die ganzen primitiven Kommentaren. Und da fragt man sich warum wir Schweizer soo sympathische Menschen sind!

    • Mega Herrlich am 02.11.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

      ihr Kommentar, weiter so!

      @mega. Sie gehören ganz bestimmt zu den ach, soooooo sympathischen Menschen, bravo! ,)

    • mega am 02.11.2018 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mega Herrlich

      Mega herrlich, natürlich gehöre ich zu den mega "sympathischen. Was denken sie denn! Hihihi....

    einklappen einklappen
  • Blasius am 02.11.2018 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hindernis

    Im sorry die Mission 100 wird leider 100%.ig nicht gelingen, Das liegt am Hindernis Djokovic!

    • pirmin meier am 02.11.2018 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      Und wenn er gegen Cilic verliert?

      Und wenn der heute gegen Cilic verliert? Der Kroate macht seine besten Matchs im Spätherbst, war US-Open-Sieger. Aber die Chance von C. ist in der Tat nicht über 30 Prozent. Auch Federer hat nur 40 Prozent Chance, Djokovic am Samstag zu schlagen, aber nur, wenn er sich heute gegen Nishikori nicht überanstrengen muss.

    • Monster der Krümel am 02.11.2018 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Blasius

      Dies ist leider zu befürchten. Djokovic konnte sich in der Tat massiv steigern. Aber der Match muss zuerst gespielt werden. Abgerechnet wird am Schluss.

    • Blasius am 02.11.2018 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Monster der Krümel

      Ok ich bin auch chauvinistisch, ich hoffe natürlich dass Roger gewinnt, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    • Monster der Krümel am 02.11.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Blasius

      Wenn du mit "ich bin auch chauvinistisch" uns beide meinst, dann muss ich dich leider enttäuschen. Ich bin ganz und gar nicht chauvinistisch. Nichstdestotrotz hoffe ich, dass Federer gewinnt (und noch viele weitere Matches) und drücke ihm die Daumen.

    • Moritz am 02.11.2018 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Monster der Krümel

      Seit wann nicht?

    einklappen einklappen