Rückkehr erst in Cincinnati

23. Juli 2018 20:00; Akt: 23.07.2018 20:05 Print

Federer verzichtet auf Start in Toronto

Nach dem überraschenden Viertelfinal-Aus in Wimbledon sagt Roger Federer für das Masters-1000-Turnier in Kanada ab.

storybild

Will auf seinen Körper hören: Federer wird in Toronto nicht antreten. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer gönnt sich damit nach seinem überraschenden Viertelfinal-Aus in Wimbledon eine etwas längere Sommerpause. Es tue ihm leid, denn er habe immer gerne in Kanada gespielt», teilte der Basler, der am 8. August seinen 37. Geburtstag feiert, in einem Communiqué mit. «Aber die Planung ist der Schlüssel für meinen langfristigen Erfolg.»

Letztjährige Kanada-Reise mit Folgen

Federer hat zwar in diesem Jahr wie Rafael Nadal erst sieben Turniere bestritten, war auf Rasen nach seiner fast dreimonatigen Pause aber sehr engagiert. Als einziger der Spitzenspieler absolvierte der Schweizer drei Turniere. Vor einem Jahr erreichte er in Kanada, damals in Montreal, den Final und verliert nun durch den Verzicht in der Weltrangliste 600 Punkte.

Allerdings verletzte er sich 2017 bei der Niederlage gegen Alexander Zverev am Rücken und musste in der Folge für das zweite Masters-1000-Turnier im nordamerikanischen Sommer in Cincinnati Forfait erklären. Auch die Vorbereitung auf das US Open wurde durch die Rückenprobleme beeinträchtigt.

Nun dürfte Federer vom 13. bis 19. August in Cincinnati zurückkehren. Beim Event im Bundesstaat Ohio ist Federer mit sieben Titeln der Rekordsieger. In Kanada hat er hingegen nur zweimal, 2004 und 2006, triumphiert. Es macht deshalb Sinn, die Priorität auf das Turnier in Cincinnati zu legen.

Platz 2 nicht in Gefahr

In der Weltrangliste verpasst Federer die Chance, Punkte auf den führenden Nadal gutzumachen. Den zweiten Platz sollte aber bis zum US Open kaum in Gefahr geraten. Trotz deutlich weniger gespielten Turnieren als die Konkurrenz führen Nadal und Federer das Jahresranking an.

Der Verzicht auf Toronto erfolgt auch mit Blick auf die weiteren Einsätze Federers in diesem Sommer. Nach dem US Open, das am 27. August beginnt, wird er vom 21. bis 23. September auch am zum zweiten Mal und diesmal in Chicago ausgetragenen Laver Cup am Start sein, den er mitinitiiert hat.

Tennis

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michèle am 23.07.2018 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniessen

    Viele Kommentare hier sind so negativ, Roger macht genau das Richtige für seinen Körper. Familie geniessen und sicher auch ein bisschen Training, warum sind soviele Sportler ständig verletzt? Ich gönne es ihm und freue mich auf weitere Spiele mit ihm!

    einklappen einklappen
  • Chiara am 24.07.2018 03:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einer wie keiner

    Federer ist ein geschickter Taktierer. Glücklicherweise! Einen wie ihn wird es lange nicht mehr geben.

    einklappen einklappen
  • Olivia am 24.07.2018 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    RF

    muss seine Kräfte einteilen, sonst ist an den US OPEN schon in der ersten Runde Schluss!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walther am 25.07.2018 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnee von gestern

    Ich bin erstaunt, dass die Kommentarfunktion noch nicht geschlossen ist. Federers Wimbledon aus liegt doch schon ein paar Wochen zurück. Ist also Schnee von gestern und bei diesen sommerlichen Temperaturen längst geschmolzen. Andere aktuelle Themen werden in paar Stunden schon geschlossen. Wegen wahrscheinlich zu heisse Themen könnte es zu Explosionen kommen.

  • Sabine Dorsch am 24.07.2018 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    Richtige Auslosung muss her

    Würde Fehlerer bei jedem Turnier 2018 nur noch Djokovic und Del Potro zulosen. Dann hat er auf 2019 keine Lust mehr.

  • Hugo Knödel am 24.07.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    danke Roger!

    ... damit bleibt uns eine Woche lang die endlose und langweilige Berichterstattung über diesen zweitklassigen Tennisspieler und unsympathischen, geldgierigen Schweizer erspart! Weiter so, Rogerchen!

    • Irene am 24.07.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hugo Knödel

      Es wäre schön nichts mehr von Herrn Federer zu hören. Aber das Leben ist eben nicht nur schön.

    einklappen einklappen
  • Reto 1 am 24.07.2018 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selbsthilfe

    Wieso kümmern sich die peinlichen Neider nicht um ihre eigenen Probleme? Wahrscheinlich eine zu grosse Herausforderung.

    • Marti am 24.07.2018 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Reto 1

      Weshalb lesen Sie denn die Kommentare Ihrer sogenannten Neider? Anstatt sich um Ihre eigenen Probleme zu kümmern?

    einklappen einklappen
  • Maria Anna am 24.07.2018 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    was soll das?

    seit wann spielt der tennis opa wieder tennis, braucht er geld oder was stimmt mit ihm nicht? hat er ne böse alte?