Überragende Werte

02. April 2019 11:11; Akt: 02.04.2019 11:45 Print

Federers Final der Superlative gegen Isner

Roger Federers Endspielsieg gegen John Isner war, was den Service betrifft, gelinde gesagt überragend. Das zeigt die Statistik.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

6:1, 6:4 in 64 Minuten – diese Zahlen zeigen nicht annähernd, wie überragend Roger Federer den Miami-Final gegen John Isner und damit seinen 101. Titel gewann. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass er einen Service-Rekord aufstellte und zwei weitere egalisierte.

Bei eigenem Aufschlag gab der Schweizer gerade mal drei Punkte ab, so wenige wie noch nie in einem seiner insgesamt 154-Tour-Finals. Federer gewann 32 von 35 Punkten. Der vorherige Bestwert stammt von 2014 in Basel. Gegen den Belgier David Goffin waren es beim 6:2, 6:2-Sieg fünf Punkte (32/37) gewesen. (Quelle: ATP)

Die Bestmarke, nur drei Punkte bei eigenem Aufschlag zuzulassen, hat Federer aber bereits einmal erreicht – ebenfalls in Miami, aber nicht in einem Final. 2014 schlug er in der zweiten Runde einen anderen Aufschlagsriesen, den Kroaten Ivo Karlovic. Beim 6:4, 7:6 gab er bei 52 eigenen Aufschlägen die eben erwähnten drei Punkte ab. (Quelle: ATP)

Bereits zum sechsten Mal in 1460 Partien schaffte es der 20-fache Grand-Slam-Sieger, alle Punkte zu gewinnen, bei denen er den ersten Service ins Feld brachte. In einem Endspiel war es am Sonntag für den 37-Jährigen aber ebenfalls eine Premiere. Gegen Isner gewann Federer 20 von 20 Punkten. 2006 in Tokio schaffte er im Halbfinal gegen Benjamin Becker sogar 29/29. (Quelle: ATP)

Federers Matchball gegen Isner. (Video: SRF)

Isner war nach der Niederlage glücklich

Und auch wenn Federer am Sonntag seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance liess, forderte der unterlegene Isner den Schweizer auf, doch bitte nie zurückzutreten. Auf Instagram schrieb der Amerikaner: «Noch nie so glücklich nach einer Niederlage, aber es ist keine Schande, wenn man von dieser Legende den Arsch versohlt bekommt.»

Tennis

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tja am 02.04.2019 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer noch der Beste

    Dieser Erfolg von Federer freut mich sehr! Umso mehr da es ja immer wieder Stimmen gibt, die nach einer Niederlage den sofortigen Rücktritt fordern, als wäre Federer nicht mehr in der Lage mit den Besten mitzuhalten.

    einklappen einklappen
  • Fedi am 02.04.2019 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Beides tolle Sportler mit dem besseren Ende für Roger! Kompliment an Isner dass er bis zum Schluss gekämpft hat! Hut ab!!

    einklappen einklappen
  • Expert am 02.04.2019 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Antizipier-König

    Roger Federer hat den Aufschlag von Isner hervorragend lesen können. Er stand eigentlich immer am richtigen Ort.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Felix am 03.04.2019 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesucht vermisst wird

    Wo ist denn die Hummer susi? Ist sie mit jengjeng beng durchgebrannt:)

  • Breakpoint am 03.04.2019 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ähm hat Djocker

    An diesem Turnier teilgenommen? hab ihn niergends gesehen :-) Es gibt eben nur einen Grandmaster Rooooooger Feeeeederer !

    • Sandro am 03.04.2019 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Breakpoint

      Jaja gegen einen Verletzten gewinnen, ist eine Leistung. Das kann nur Federer. Ausserdem ist er Meister in Geschenken Spiele oder Pausen wegen angeblich schlechtem Wetter.

    • susi am 03.04.2019 15:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Breakpoint

      Er sucht immer noch nach Ausreden für das frühe Ausscheiden. Nadal kanns nicht sein, also ist's halt wieder Federer...

    einklappen einklappen
  • Felix am 03.04.2019 03:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GRATULATION

    Gratulation an Roger, ist schon gewaltig was er alles abliefert! Von Ihm könnte Hummer susi viel lernen Obwohl ich find die susi auf eine Art auch wieder amüsant

  • Herr Max Bünzli am 02.04.2019 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    nur deshalb

    der Superlative Herr Isner hatte einen sehr schlechten Tag, deshalb hat Herr Federer gewonnen

    • Genie im L. am 03.04.2019 00:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Bünzli

      Kann man so sehen dass der Verlierer einen schlechten Tag hatte. Der Gewinner hatte einfach den besseren.

    einklappen einklappen
  • susi am 02.04.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles, grosses Finale

    RF und JI: 2 der sympathischsten Sportler auf der Tour. Mit dem richtigen Sieger. Und grossen Respekt and J. Isner für seine Worte, zeugt von einem grossen Sportler.