Trickkiste

13. Mai 2011 07:41; Akt: 13.05.2011 10:35 Print

Federers Vorwärts-Zauberschlag

Roger Federer machte in den letzten Monaten mit dem «Tweener» von sich reden. Auch bei der Niederlage in Rom gegen Richard Gasquet zeigte er den Trick – allerdings in leicht abgeänderter Form.

Roger Federers Tweener gegen Richard Gasquet. (Quelle: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz dem Achtelfinal-Aus: Der schönste Punktgewinn der Partie gelang in Rom dem Schweizer. Beim Stand von 4:4 im dritten Durchgang zeigte er seinen «Federer-Spezial», den Schlag zwischen den Beinen hindurch. Doch nicht wie sonst üblich mit dem Rücken zum Gegner zeigte er den Tweener – so der Fachbegriff –, sondern dieses Mal seinem Gegenüber zugewandt, als er auf dem falschen Fuss erwischt wurde.

Das Resultat war ziemlich ähnlich wie sonst: Der Gegner war überrascht und Federer machte den Punkt. Allerdings brachte Gasquet den Ball noch einmal übers Netz, bevor er die folgende starke Rückhand der Weltnummer 3 ins Netz drosch.

Dieser nächste der schon fast unzähligen Zauberschläge des Baselbieters konnte den Spielausgang bekanntlich nicht beeinflussen: Federer verlor 6:4, 6:7, 6:7.

(fox)