ATP-Turnier in Dubai

28. Februar 2019 15:47; Akt: 01.03.2019 06:26 Print

Federer fehlen noch zwei Siege zum 100. Titel

Der Baselbieter schlägt den Ungarn Marton Fucsovics (ATP 35) im Viertelfinal von Dubai 7:6 (8:6), 6:4.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer (ATP 7) braucht in Dubai noch zwei Siege, um sich seinen 100. Turnier-Titel auf der ATP-Tour zu sichern. Im Viertelfinal bezwang der als Nummer 2 gesetzte Schweizer den Ungarn Marton Fucsovics (ATP 35) 7:6 (8:6), 6:4.

Roger Federer benötigte gegen den 27-jährigen Fucsovics fast zwei Stunden und ein bisschen Hilfe seines Konkurrenten, um die Halbfinals zu erreichen. Über weite Strecken der Partie war der 37-jährige Baselbieter nämlich nicht der bessere Spieler, behielt aber im Gegensatz zu Fucsovics in den wichtigen Momenten die Nerven.

Eine erstes Mal machte sich die Nervosität beim Aussenseiter im Tiebreak des ersten Satzes bemerkbar. Federer sah sich beim Stand von 4:6 mit zwei Satzbällen des Ungarn konfrontiert, schaffte mit vier Punkten in Folge - unter Mithilfe von Fucsovics - allerdings die Wende in extremis.

Regenpause als Wendepunkt

Obschon Federer im zweiten Satz einen perfekten Start erwischte, er nahm Fucsovics bei erster Gelegenheit sogleich den Aufschlag ab, blieb der Schweizer auch in der Folge nicht unantastbar. Fucsovics gelang in seinem zweiten Duell mit Federer, ein erstes hatte er 2018 am Australian Open gegen den Schweizer verloren, ein Rebreak zum 2:2.

Es brauchte im niederschlagsarmen Dubai eine zweite Regenpause – ein erstes Mal war die Partie im ersten Satz beim Stand von 5:5 im ersten Satz unterbrochen worden –, um Fucsovics entscheidend aus dem Konzept zu bringen. Federer nutzte die Gunst zum Break zum 5:4 und liess ein zweites Comeback nicht mehr zu.

Im Halbfinal trifft der siebenfache Dubai-Rekordsieger Federer entweder auf Borna Coric (ATP 13) aus Kroatien, der den Georgier Nikoloz Basilaschwili im Tiebreak des Entscheidungssatzes niederrang. Coric hat damit alle drei Partien erst im letzten Tiebreak für sich entschieden. Gegen Federer hat er die letzten beiden Duelle gewonnen.

Dubai. ATP-500-Turnier (2,73 Millionen Dollar/Hart). Viertelfinals: Roger Federer (SUI/2) s. Marton Fucsovics (HUN) 7:6 (8:6), 6:4. Borna Coric (CRO/6) s. Nikoloz Basilaschwili (GEO) 4:6, 6:2, 7:6 (7:1). Stefanos Tsitsipas (GRE/5) s. Hubert Hurkacz (POL) 7:6 (7:4), 6:7 (1:7), 6:1. Gaël Monfils (FRA) s. Ricardas Berankis (LTU) 6:1, 6:7 (3:7), 6:2. – Halbfinal-Tableau: Tsitsipas (5) - Monfils, Coric (6) - Federer (2).

Tennis

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DH am 28.02.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Warum müssen viele Schweizer gerade so eifersüchtig gegen einen Landsmsnn sein? Gegen die Topsportler anderer Sportarten wird nie so gewettert. Nur weil ein Schweizer hier etwas grosses erreicht hat. Man darf auch stolz auf die eigenen Leute sein.

    einklappen einklappen
  • Erfolg experte am 28.02.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ach

    Auch wenn federer heute verliert,er bleibt aleiniger champion. 6 mal Weltsportler über alle sportarten gesehen,also der beste sportler der ganzen weltbevölkerung. Well done roger

    einklappen einklappen
  • Monalisa am 28.02.2019 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Roger

    An alle die Blöde Sprüche klopft könnt ihr es besser. Warum sind ihr nicht beim Tennis und zeigt was ihr könnt. Aber da wäre nichts zu sehen lauter Nieten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lolly am 01.03.2019 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seht ihr das nicht?

    Wer jetzt noch Federer Fan ist, ist nur noch erbärmlich.

  • Holger Uglyface am 01.03.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angstgegner Coric bringt das Aus

    Heute kann Federli die Koffer packen und nach Indian Wells fliegen. Coric zeigt ihm heute lecker den Hammer.

    • Patrick.S. am 01.03.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Holger Uglyface

      Ach Holgerli,vielen Dank für die geistreiche Info. Ich denke Sie haben einmal einen Hammer auf ihr Köpfli bekommen.

    • Mike am 01.03.2019 18:09 Report Diesen Beitrag melden

      Dream on

      Muuuaahhhaa! Der Fedi überfährt das Coricli gerade.

    • Patrick.S. am 01.03.2019 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Holger Uglyface

      Ui Holgerli,wieder ein Hammer aufs Köpfli. 2-6

    • The Dark Side of the Moon am 01.03.2019 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Holger Uglyface

      Mmhhh 6:2, 6:2. An Coric's Stelle würde ich ans Aufhören denken.

    • Patrick.S. am 01.03.2019 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Holger Uglyface

      Wow lecker Hammer.Wünsche Ihnen Gute Besserung.

    einklappen einklappen
  • Peter am 01.03.2019 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Bericht über Stan the man

    Ach ja, da wird ja bloss berichtet wenn ihr ihn loben könnt.

  • H.B. am 01.03.2019 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Die andere Ansicht

    Ich denke nicht, dass alle nur Neider sind und dem besten Tennisspieler bös nachreden wollen. Nun die andere Seite ist so, dass vom Alter her gesteuert einfach einmal Grenzen gesetzt werden. Schade ist irgrndwie, wenn einige Sportler das nicht rechtzeitig erkennen wollen. Aus solchen Gründen entstehen unpassende Formulierungen betreffend Geldgier, Reklamegeil usw.

    • Peter am 01.03.2019 11:02 Report Diesen Beitrag melden

      Das Alter spielt keine Rolle

      Ich würde aufhören wenn ich dauerhaft erfolglos bin wie Wawrinka.

    • Tom Müller am 01.03.2019 13:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Mit drei Grand Slam Titeln ist Wawrinka der dritt-erfolgreichste aktive Spieler. Erzählen Sie doch mal von Ihrem Beruf und Ihren "Erfolgen".

    einklappen einklappen
  • Saber Rider am 01.03.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Heute geht es um die Wurst

    Roger war insgesamt der "schlechtere" Spieler an dem Tag, doch er hat die Erfahrung auch solche Spiele zu seinen Gunsten zu drehen. Der Regen war sicherlich auch ein hilfreicher Faktor. Bin heute auf das Match gegen Coric sehr gespannt. Der gewann die beiden letzten Duelle mit Roger und hat auch insgesamt einen starken kämpferischen Eindruck im Turnier hinterlassen. Da wird Roger noch eine Schippe drauflegen müssen um den Final zu erreichen.

    • Besserwisser am 01.03.2019 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Saber Rider

      Aber ist es nicht so, dass gerade der bessere ein Spiel zu seinen Gunsten drehen kann? Es ist auch so, dass der bessere Spieler gewinnt. Wäre es nicht so, dann hätte er nicht gewonnen.

    • Pirmiin Meier am 01.03.2019 14:16 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Zufallssieger: der Bessere

      Natürlich war der Sieger der "bessere" Spieler, auch wenn er "schlechter", dafür effizienter gepunktet hat, vorab aber Nerven behielt. Zu berücksichtigen waren Regen, Wind u. Unterbruch, was Geduld erforderte und Erfahrung. Da war Federer am stärkeren Hebel. Trotzdem gefährlich: Wind kann Zufallssieger generieren!

    einklappen einklappen