Wettkampf für Tennis-Stars

19. September 2019 10:27; Akt: 19.09.2019 10:27 Print

Federers Laver-Cup für Dummies

von René Stauffer - In der Genfer Palexpo kommt es von Freitag bis Sonntag vor 17'000 Zuschauern zum 3. Laver-Cup. Doch was ist das überhaupt?

Roger Federer spricht über den anstehenden Laver Cup. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Laver Cup
Darum gehts


Je sechs der besten Spieler Europas und vom Rest der Welt kämpfen um den Cup, der nach der australischen Tennislegende Rod Laver (sprich: «Läiwer») benannt ist.

Modus
So wird gespielt


Täglich werden drei Einzel und ein Doppel ausgetragen. Bei 1:1 Sätzen entscheidet ein Match-Tiebreak (auf 10 Punkte). Siege am ersten Tag geben einen, am zweiten zwei und am dritten drei Punkte. Wer 13 Punkte hat, gewinnt. Bei 12:12 käme es zu einer Playoff-Partie. Jeder muss an den ersten zwei Tagen mindestens ein Einzel spielen.

Auswahl
So kam es zu den Teams


Die je drei besten Spieler der Weltrangliste vom 10. Juni waren direkt qualifiziert (Djokovic und Nishikori sagten ab). Drei weitere sowie ein Ersatzmann wurden von den Captains Björn Borg (l.) und John McEnroe (r.) bestimmt.

Federer und Co.
Das sind die Stars


Team Europa hat mit Nadal, Federer, Thiem, Zverev, Tsitsipas, Fognini und Bautista Agut (Ersatz) 7 der Top 11 am Start. Team World zählt vor allem auf Isner, Kyrgios (im Bild), Raonic und Doppelspezialist Jack Sock. Hinzu kommen Shapovalov, Fritz und Thompson (Ersatz).

Gage
Start- und Preisgelder


Jeder erhält eine Startgarantie aufgrund seiner ATP-Position. Die Skala ist geheim, die Beträge gelten als nicht verhandelbar. Jeder des Siegerteams bekommt zusätzlich 250'000 Dollar.

Vergangenheit
So gewann Europa 2017 und 2018


In Prag führte Europa nach zehn Partien 12:6. Weil Nadal darauf Isner unterlag, musste Federer gegen Kyrgios die letzte Partie gewinnen, um das 12:12 zu verhindern, was ihm in extremis gelang. In Chicago fiel Europa nach einer 7:1-Führung 7:8 zurück, ehe Federer gegen Isner und Zverev gegen Anderson für den 13:8-Endstand sorgten.

Tennis

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Man nennt mich Postman am 19.09.2019 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Der Pate ruft...

    Der "Pate" alias Roger Federer ruft zu seinem Turnier und die Tenniswelt folgt dem Ruf. Ob ein Djokovic nochmals an dem Event teilnehmen wird ist nach dem erneuten Zerwürfnis mit Federer wohl in weite Ferne gerückt. Hauptsache Kumpel Nadal ist dort am Start, was will man mehr?!

    einklappen einklappen
  • Dante, die Muskelspinne am 19.09.2019 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Erst Teamchef, dann Coach?!

    Ich wette, Roger wird in 5 Jahren selber Teamchef beim Laver Cup werden. Tennis wird ihn nie loslassen. Wer weiß, vielleicht sehen wir in eines Tages als Coach eines seiner Kinder.

  • Bethlehem, Holnist am 19.09.2019 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Eröffnet die Spiele

    Eröffnet die Spiele. Es giert mich, schöne Matches zu sehen. Roger ist ein würdiger Anführer für Team Europa.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Miro am 21.09.2019 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Beitrag

    Die sechs Besten von Europa und World. So so, ja klar, z.B. sind Djokovic, Nishi, Anderson nicht dabei.

  • Willi-Schweiz am 20.09.2019 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eines Tages...

    werden die Hater erschreckt feststellen, dass Ihre Lieblingszielscheibe weg ist... ...dann wird auch den Dümmsten davon bewusst, das wir einen der größten Sportler der Welt noch Live miterleben durften. Und erst noch ein Schweizer war!!!

  • Fedifan aber objektiv am 20.09.2019 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder eine Chance für RF

    zu zeigen, was er nicht kann - gewinnen.

  • Stan the man fan am 19.09.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Davis vs Laver

    Ich finde diesen Cup doof! Europ gegen den Rest der Welt? Was soll das? Lieber Davis Cup wo man einer Nation helfen kann... Aber da stehe ich wohl ziemlich alleine da mit meiner Meinung.

    • Historiker am 19.09.2019 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stan the man fan

      Federer hat sich mit einer Ausnahme immer vor der Tennis-Nationalmannschaft gedrückt. Wie vor dem Militär auch. Ist halt ein Egoist und Blender.

    • TennisSport am 20.09.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      Hauptsache negativ schreiben ...

      Seit wann schauen Sie Tennis?

    einklappen einklappen
  • Hugo der Grachtenstuhler am 19.09.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    Roger eine Augenweide

    Der Roger ist ein Ästhet. Wie er sich amütig über die Plätze dieser Welt bewegt ist schon eine Augenweide. Ich wünschte ich könnte das auch aber ich komme von den Grachten nicht los.