Sieg nach Comeback

20. Oktober 2019 19:01; Akt: 20.10.2019 22:51 Print

Murray gewinnt gegen Wawrinka – und weint

Der Schotte bezwingt im Final von Antwerpen Stan Wawrinka 3:6, 6:4, 6:4. Noch im Januar erklärte er seinen vorläufigen Rücktritt.

Der Matchball: Stan Wawrinka schlägt den Ball ins Aus, Andy Murray ist Antwerpen-Sieger.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Match zweier Grand-Slam-Sieger triumphierte Andy Murray. Er besiegte Stan Wawrinka im Final von Antwerpen nach einem harten Fight 3:6, 6:4, 6:4. Vor allem der finale dritte Satz war ein Auf und Ab. Auf das Break des Schweizers (ATP 18) zum 2:1 reagierte der Schotte (ATP 243) mit dem Rebreak – um gleich danach sein Aufschlagspiel wieder abgeben zu müssen. Wawrinka aber vermochte seine Führung nicht zu halten: 3:3. Zudem unterliefen dem Romand mit der Spieldauer immer mehr Fehler, während sich Murray anpeitschte und nach dem Sieg ein paar Tränen verdrückte.

Seinen letzten Turniersieg erreichte Murray vor zweieinhalb Jahren. Wegen massiver Hüftprobleme liess er sich im Januar ein künstliches Gelenk einsetzen – und glaubte darum nicht, als Profi zurückkehren zu können. Nach einer fünfmonatigen Pause aber spielte er wieder auf der ATP-Tour. Nun fightete er sich in seiner erst 17. Einzelpartie in diesem Jahr zu seinem 46. Einzeltitel. «Das waren harte Jahre», sagte ein emotionaler Murray in Anspielung an seine Seuchenzeit und lobte sich wie den Gegner: «Ich glaube, wir lieferten ein Super-Match.» Dabei konnte sich der 32-Jährige keineswegs ganz aufs Tennis konzentrieren. Seine Frau Kim ist mit dem dritten gemeinsamen Kind hochschwanger.

Zwei vergebene Breakbälle bringen die Wende

Stan Wawrinka wiederum schien die Partie lange souverän zu kontrollieren. Im ersten Durchgang breakte er Murray früh und spielte fast fehlerfrei. Im engeren zweiten vergab er beim Stand von 3:1 zwei Breakbälle, ehe er ihn schliesslich 4:6 verlor. Es stellte sich als Wende in dieser umkämpften Partie heraus, weil Wawrinka an Service-Kraft einbüsste und immer mehr Fehler beging. Damit muss der 34-Jährige weiter auf seinen nächsten ATP-Turniersieg warten. Letztmals hatte er im Mai 2017 in Genf gewinnen können.

Tennis

(cb)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mary am 20.10.2019 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Ich freue mich über seinen Sieg. Auch wenn der Verlierer ein Schweizer ist.

    einklappen einklappen
  • Rob am 20.10.2019 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hast es verdient Murray

    Freue mich für Murray das er gewonnen hat und das es ihm wider besser geht.

  • Pascal am 20.10.2019 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffe es waren Freudetränen

    und nicht tränen, weil er Schmerzen hatte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hubertus Saugschlund am 21.10.2019 18:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn die Hüfte nicht hält...

    Ich seh das schon kommen. Bei einem Turnier hört man ein lautes Krachen und dann liegt der Murray da in seine Einzelteile zerlegt. Hoffentlich kommt es nicht dazu.

  • Schleckermäulchen1977 am 21.10.2019 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn das Implantat hält

    Er ist schon ein Kämpfer. Habe beruflich mit Hüftpatienten zu tun. Respekt. Mit entsprechender Hüftmuskulatur und vor allem einem stabilen Implantat kann Murray noch lange gutes Tennis spielen.

  • Fred am 21.10.2019 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Murrays Hüftprobleme

    Anfang Jahr hat er noch geweint vor lauter Schmerzen, seine Karriere war quasi schon beendet. Und im Oktober gewinnt er schon wieder Turniere, ich checke nichts mehr!

  • Sugarmouth87 am 21.10.2019 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts ist unmöglich

    Dachte mir, dass er wiederkommt. Als die bei den AO 2018 bereits seinen Abschied einläuteten mit untermalten Videos, guckte er alles andere als traurig oder begeistert. Er schaute als täte er sagen, es ist noch nicht vorbei. Mal gucken, vlt. holt er auch wieder große Titel.

  • Basilisk Brennwald am 21.10.2019 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Murren auf Papier

    Wie hat eigentlich Belinda gespielt ?