ATP in Indian Wells

15. März 2011 08:27; Akt: 15.03.2011 10:10 Print

Nadal weiter ungefährdet - Söderling out

Im Gegensatz zu Robin Söderling ist Rafael Nadal in Indian Wells souverän in den Achtelfinal eingezogen. Einen Krimi überstanden Roger Federer und Stanislas Wawrinka in der Doppelkonkurrenz.

storybild

Philipp Kohlschreiber (l.) jubelt, Robin Söderling kann nur noch gratulieren. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Robin Söderling scheint Philipp Kohlschreiber zu liegen. Der Deutsche zeigte gegen die Nummer 4 der Setzliste eine starke kämpferische Leistung und warf den Schweden mit 7:6 und 6:4 aus dem Turnier. Im ersten Satz lag Kohlschreiber mit 0:3 und 3:5 im Rückstand. Im Tie-Break des ersten Durchgangs wehrte er beim Stand von 3:6 drei Satzbälle ab. Nach 1:37 Stunden feierte er dann im fünften Vergleich mit Söderling den vierten Erfolg.

Rafael Nadal liess dem Amerikaner Ryan Sweeting indes keine Chance. Die Weltnummer 1 servierte wieder einmal bärenstark und siegte standesgemäss mit 6:3 und 6:1. Nadal gab bei eigenem Aufschlag nur gerade fünf Punkte ab, war mit sich aber nicht komplett zufrieden. «Ich spielte nicht überragend, aber solid genug», bilanzierte der Spanier nach der Partie. Im Achtelfinal trifft Nadal nun auf den Inder Somdev Devvarman, den Roger Federer zuletzt in Dubai klar besiegt hatte.

Krimi für Federer/Wawrinka

Murray-Bezwinger Donald Young verpasste gegen Tommy Robredo eine weitere Überraschung deutlich. Der Amerikaner hatte gegen den spanischen Grundlinien-Spezialisten beim 6:0 und 6:4 keine Chance. Juan Martin del Potro bestätigte unterdessen seine immer besser werdende Form. Der Argentinier besiegte den aufstrebenden Ukrainer Alexander Dolgopolow, der beim Australian Open erst im Viertelfinal scheiterte, in zwei Sätzen.

Wie im Einzel bleiben Roger Federer und Stanislas Wawrinka auch im Doppel auf Kurs. Das Schweizer Duo besiegte nach hartem Kampf die Franzosen Julien Benneteau/Richard Gasquet 6:4, 3:6, 12:10 und zog in den Viertelfinal ein. Dort treffen die Olympiasieger von Peking 2008 entweder auf die Israeli Jonathan Erlich/Andy Ram oder auf Mark
Knowles, der mit dem Slowaken Michal Mertinak antritt.

Safinas wertvoller Sieg

Im Frauentableau sorgte Dinara Safina (WTA 108) wieder einmal für positive Schlagzeilen. Die ehemalige Nummer 1 aus Russland setzte sich trotz 16 Doppelfehlern gegen die letztjährige French-Open-Finalistin Samantha Stosur (Au/WTA 4) 7:6 (7:2), 6:4 durch. Die 24-Jährige gewann erstmals seit dem Australian Open 2010 drei Partien am Stück und trifft nun auf ihre Landsfrau Maria Scharapowa (WTA 18).


Indian Wells, Kalifornien (USA). ATP- und WTA-Turnier (8,225 Mio Dollar/Hart). Männer-Einzel, 3. Runde:
Philipp Kohlschreiber (De/32) s. Robin Söderling (Sd/4) 7:6, 6:4.
Tommy Robredo (Sp/25) s. Donald Young (USA) 6:0, 6:4.
Juan Martin del Potro (Arg) s. Alexander Dolgopolow (Ukr/20) 7:6, 6:3.
Sam Querrey (USA/21) s. Fernando Verdasco (Sp/9) 7:5, 6:4.
Rafael Nadal (Sp/1) s. Ryan Sweeting (USA) 6:3, 6:1.
Ivo Karlovic (Kro) s. Gilles Simon (Fra) 6:3, 6:3.
Albert Montanes (Sp/23) s. Nicolas Almagro (Sp/11) 4:6, 6:2, 6:4.

(pre/sda)