Fedcup

07. Februar 2009 22:40; Akt: 07.02.2009 22:47 Print

Pennetta könnte über ihren Mittelfinger stolpern

Beim Fedcup-Viertelfinal in Orléans verlangt das französische Team, den Sieg der Italienerin Flavia Pennetta gegen Amélie Mauresmo (2:6, 7:6, 6:4) zu annulieren.

Fehler gesehen?

Weil sie mit einem Entscheid nicht einverstanden war, hatte Pennetta im Tiebreak des zweiten Satzes der Stuhlschiedsrichterin ihren Mittelfinger gezeigt und einige unschöne Worte gesagt. Die dafür ausgesprochene Strafe (eine Verwarnung und 2000 Dollar Busse) erscheinen den Gastgebern zu mild.

Mauresmo verglich Pennettas Verhalten mit demjenigen von Zinédine Zidane im Final der Fussball-Weltmeisterschaft 2006: «Zidane wurde für seine Attacke gegen Materazzi ausgeschlossen. Gleiches hätte die Schiedsrichterin mit Pennetta tun müssen.» Die Chancen, dass der Sieg annuliert wird, sind gering. Für die Niederlage ist die ehemalige Weltranglisten-Erste Mauresmo ohnehin selbst verantwortlich. Den Matchball im zweiten Satz vergab sie mit einem Doppelfehler.

Fedcup. Weltgruppe I. Viertelfinals. Zwischenstände.

In Moskau: Russland - China 2:0. Swetlana Kusnezowa s. Zi Yan 6:2, 6:4. Jelena Dementiewa s. Shuai Zhang 6:3, 6:0.

In Brünn: Tschechien - Spanien 1:1. Petra Kvitova s. Carla Suarez Navarro 6:4, 6:4. Iveta Benesova u. Nuria Llagostera Vives 6:1, 1:6, 4:6.

In Orléans: Frankreich - Italien 0:2. Amélie Mauresmo u. Flavia Pennetta 6:2, 6:7, 4:6. Alizé Cornet u. Francesca Schiavone 1:6, 6:2, 6:8.

In Surprise, Arizona: USA - Argentinien 1:0. Jill Craybas s. Betina Jozami 6:2, 6:1.

Weltgruppe II. 1. Runde. Zwischenstände:

Schweiz - Deutschland 1:1. Ukraine - Israel 1:1. Serbien - Japan 2:0. Slowakei - Belgien 2:0.

(sda)