Tokio 2020

14. Oktober 2019 14:27; Akt: 14.10.2019 16:34 Print

Roger Federer bestätigt Teilnahme bei Olympia

Der Schweizer sagt, sein Herz habe nach wochenlangen Debatten darüber entschieden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer hat an einer Exhibition seines Ausrüsters Uniqlo bestätigt, dass er fest mit den Olympischen Spielen 2020 plane. Er habe mit seinem Team über Wochen, sogar Monate hinweg darüber diskutiert, was er zwischen den Turnieren in Wimbledon und New York tun würde. «Am Ende des Tages hat mein Herz entschieden, an den Spielen teilzunehmen.»

Derzeit weilt Federer in der japanischen Hauptstadt, wo die Spiele nächstes Jahr stattfinden werden. Bei einem Showmatch schlug er den US-Amerikaner John Isner. Die Bestätigung, dass er 2020 zurückkehren würde, lieferte er kurz darauf im Platzinterview.

Für Federer werden es die fünften Spiele seiner Karriere, sein olympisches Debüt wird im nächsten Sommer 20 Jahre her sein, im Jahr 2000 wurde er in Sydney als 19-Jähriger Vierter. Dort lernte er auch seine heutige Frau Mirka kennen. Vier Jahre danach war das Turnier für ihn schon nach der zweiten Runde vorbei, er verlor gegen den Tschechen Tomas Berdych.

Die für Federer erfolgreichsten Spiele waren jene von Peking 2008. Zwar verlor er da im Viertelfinal gegen den US-Amerikaner James Blake, feierte aber im Doppel gemeinsam mit Stan Wawrinka die Goldmedaille. 2012 stand Federer in London im Final und verlor diesen gegen Andy Murray. 2016 in Rio trat der 38-Jährige wegen einer Knieoperation nicht an.

Tennis

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman Schild am 14.10.2019 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp CH

    Gut so. Spiel solange es Spass macht und vertritt die CH die Schweiz wie immer super gut. Top Sportler und Repräsentant! Danke!

    einklappen einklappen
  • TennisSport am 14.10.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Drück die Daumen

    Ist ja schon witzig, was die ewig gleichen hier auf 20 Min. immer wieder über RF zu wissen scheinen. Herrlich wie sie sich wieder gestresst fühlen und ihren Frust hier niederschreiben. Ich freue mich jetzt erst recht auf die olympische Spiele und wünsche Roger Federer von Herzen viel Glück. Und an die, die sich so sehr aufregen, weiter so. Je mehr man über jemand spricht (schreibt), je wichtiger ist er.

    einklappen einklappen
  • D. Vanish am 14.10.2019 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Manche sind gleicher als gleich

    Finde ich aber sehr spannend. Wie macht er das mit der Qualifikation?! Man muss dafür Davis Cup spielen. Ein Herr Federer braucht das ja nicht. Er bekommt natürlich eine Wildcard.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simone S. am 15.10.2019 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Warum immer Federer?! Bitte losen!

    Federer will teilnehmen, doch er muss dafür Davis Cup spielen oder von der ITF die eine Wildcard bekommen, die zu vergeben ist. Warum sollte ausgerechnet er sie bekommen?! Ein Del Potro hätte dazu ebenfalls einen Anspruch. Für die Wildcard ist eine Platzierung von Platz 1 bis Platz 300 vonnöten und man muss einen GS Titel gewonnen haben. Man sollte das Los dazu entscheiden lassen, das wäre fair.

  • Camille Pissoir am 15.10.2019 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    olympischer Geist

    Alle Athleten werden im olympischen Dorf wohnen, außer dem geldgierigen Bällchenspieler aus der Schweiz, der wird zusammen mit seiner Sippe die Königssuite in einem Nobelhotel in Tokio beziehen und vor Ort noch ein paar Werbedeals einfädeln ...

  • Peter Fritz am 15.10.2019 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Geldgeiler Federer

    Was soll das mit Federer? Ist das der Olympische Gedanke dass einer der best verdienenden Sportler hier teilnimmt? Federer ist absolut geldgeil und will wohl mit seinen Ausrüstern noch mehr Geld mit Kollektionen scheffeln! Um Sport geht es hier schon lange nicht mehr!

  • Ulrich am 15.10.2019 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rücktritt,Rücltritt bla bla bla ....

    Was sollen diese Rücktrittsforderungen? Federer ist immer noch die Nummer 3, gewinnt noch Turniere, rückt immer noch in die Viertelfinals vor und stand im Wimbledonfinal. Viele der Top Ten können nur davon träumen. Also überlasst die Entscheidung Federer selber.

  • Remo Balmer am 15.10.2019 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Vorbild

    Wie kann man nur so geldgierig sein? Sponsor hin oder her. In seinem Gesicht kann man die Gier bereits erkennen und es ist kein schöner Anblick. Er sollte schleunigst damit aufhören.