Faire Geste

06. Januar 2016 20:47; Akt: 06.01.2016 21:09 Print

Tennis-Profi hilft dem Gegner – und verliert

Jack Sock spielt am Hopman Cup gegen Lleyton Hewitt. Bei einem Service des Australiers entscheidet der Schiedsrichter falsch, Sock weist Hewitt darauf hin.

Jack Socks faire Aktion. (Quelle: YouTube/Dave Ward)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Lleyton Hewitt ist auf seiner Abschiedstournee. Nach den Australian Open, seinem Heimturnier, tritt der 34-Jährige vom professionellen Tennis zurück. In seiner Karriere hat der Aussie vieles erlebt. Doch was ihm beim Hopman Cup widerfährt, ist aussergewöhnlich. Hewitt absolviert die Partie gegen Jack Sock. Der Amerikaner führt im ersten Satz 5:4, ohne Break.

Da schlägt Hewitt auf, der spanische Stuhlschiedsrichter Carlos Ramos gibt den Ball per Overrule aus. Der Australier macht sich bereits daran, zum zweiten Mal aufzuschlagen. Da meldet sich Sock zu Wort: «Der war drin, ich würde die Challenge nehmen.» Wenn das stimmt, würde der Punkt automatisch an Hewitt gehen.

Sock hat Recht

Der schaut seinen 23-jährigen Gegner erstmals etwas ungläubig an. «Nimm die Challenge», fordert ihn Sock nochmals auf – was Hewitt dann auch tut. Und siehe da, Sock hatte Recht. Diese Geste zeugte von viel Sportsgeist und Fairness. Hewitt bedankte sich und auch das Publikum feierte Sock mit tosendem Applaus.

Genützt hat dem Amerikaner das alles aber wenig, denn Hewitt gewann den Punkt, das Game, den Satz und letztlich auch den Match. Von dieser Partie wird den Tennis-Fans aber die faire Geste von Jack Sock am ehesten in Erinnerung bleiben.

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Kroate am 06.01.2016 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Das ist Sportsgeist. Mehr fair geht nicht. Bravo.

    einklappen einklappen
  • stefan m. am 06.01.2016 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lustig

    super gemacht ! :) witzig und fair: so sollten alle sportarten sein!

  • Dominik Luca am 06.01.2016 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist Sport

    Eine sehr schöne Gehste, allgemein zwei sehr symphatische Spieler.

Die neusten Leser-Kommentare

  • thetennispro am 07.01.2016 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sozialkompetenz

    Das sind echte Sportler und wahre Grössen in der heutigen Sportwelt!Well done sock.

  • Bruno Stettler am 07.01.2016 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch normal

    Das ist bei jedem richtigen Sport so. Nur beim Fussball nicht.

    • doch gibts am 07.01.2016 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruno Stettler

      auch beim Fussball gibt es Beispiele dafür und Schwalben gibts ab und zu auch beim Eishockey (siehe DiDomenico)

    einklappen einklappen
  • JoeB am 07.01.2016 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    bedenklich

    Und unsere Einheimischen bekriegen sich im Finale der Schweizermeisterschaft bis zur Aufgabe. Bedenklich...

  • Elvis.in.Action am 07.01.2016 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selbst Schuld

    Wer zu freundlich ist stellt sich selbst das Bein, das ist auch beim Job so. Faire Aktion von Sock, er ist ein sehr starker Player. Hätte ehrlichgessgt auch gedacht das er gewinnt.

  • max b. am 07.01.2016 04:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rare

    Ja da können sich gewisse Fussballer eine Scheibe abschneiden, aber da kommt man halt nicht weit ohne Schwalben und weinen. Aufjedenfall herrlicher Anblick aller Parteien. Wenn Sport überall so wäre, würde ich wohl auch mehr Sport schauen, egal welche Sportart. Dies ist leider ein sehr seltene Darbietung und wird hoffentluch in die Geschichtsbücher eingehen.

    • Ld am 07.01.2016 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @max b.

      Wenn Sport überall so wäre, würde ich wohl auch mehr Sport schauen, egal welche Sportart. Viele haben Angst sie verlieren etwas, wenn Sie ehrlich sind, aber im Wirklichkeit gewinnt man immer

    einklappen einklappen